Kickers Offenbach
Leverkusen

Käthe-Kollwitz-Sporthalle wird für 7,4 Mio Euro saniert

Es ist schon eine ganze Weile her, dass die Sporthalle der Käthe-Kollwitz-Schule dem aktuellen Stand der Technik entsprach. Sie wurde, genau wie das benachbarte Hauptgebäude der Gesamtschule an der Deichtorstraße, im Jahr 1970 gebaut. Ob Wärmedämmung, Schallschutz, Heizung, Lüftung - vieles davon entspricht den Standards, die herrschten, als die Beatles noch existierten und Kickers Offenbach den Fußball-Pokal gewann. mehr

Regionalliga

Kickers Offenbach zieht Insolvenzantrag zurück

Traditionsverein Kickers Offenbach hat seinen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens wieder zurückgezogen. Das gab der Regionalligist am Samstagvormittag bekannt. Details sollen bei einer kurzfristig angesetzten Pressekonferenz um 13 Uhr im Stadion am Bieberer Berg bekanntgegeben werden. Der DFB-Pokalsieger von 1970 hatte im Mai erneut Verbindlichkeiten von rund 900.000 Euro einräumen müssen. Durch die finanzielle Unterstützung von Mitgliedern des Präsidiums, des Verwaltungsrates und weiterer privater Geldgeber konnte diese Summe erheblich gesenkt werden. Die Anfang August vom Präsidium und dem sogenannte starken vorläufigen Insolvenzverwalter vorgestellten Rettungsmaßnahmen mussten zuletzt noch von einem Wirtschaftsprüfer testiert werden. Das war eine Voraussetzung für die Rücknahme des Insolvenzantrags. Aufgrund ihrer finanziellen Probleme mussten die Kickers die neue Saison in der Regionalliga Südwest mit einem Abzug von neun Punkten beginnen. Nach der 1:2-Niederlage bei Aufsteiger Teutonia Watzenborn-Steinberg ist der frühere Bundesligist mit aktuell minus vier Punkten Tabellenletzter. mehr

August)

Kickers Offenbach trotz Pokal-Aus vor finanzieller Rettung

Die Verantwortlichen von Kickers Offenbach gehen auch nach dem unglücklichen Pokal-Aus gegen Hannover 96 weiter fest von einer Rettung des finanziell schwer angeschlagenen Traditionsvereins aus. "Wenn wir auf weitere Pokal-Einnahmen und das Erreichen der zweiten Runde gesetzt hätten, hätten wir die gleichen Fehler wie in der Vergangenheit gemacht", sagte OFC-Präsident Helmut Spahn am Montagabend. "Wir warten noch auf das Gutachten eines Wirtschaftsprüfers. Und wenn das da ist, gehen wir davon aus, in den nächsten Tagen den Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens zurückziehen zu können. Das ist keine Frage von Monaten mehr." Der Regionalligist musste Ende Mai erneut Verbindlichkeiten von rund 900 000 Euro einräumen. Diese Summe konnte in den vergangenen Wochen erheblich gesenkt werden. Anfang August stellten das Kickers-Präsidium und der sogenannte starke vorläufige Insolvenzverwalter Andreas Kleinschmidt mehrere Rettungsmaßnahmen vor, die aktuell noch von einem Wirtschaftsprüfer begutachtet werden. mehr