Kim Jong Il
Seoul

Kim Jong Un lässt Armeechef wegen Müdigkeit hinrichten

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat dem südkoreanischen Geheimdienst zufolge den Verteidigungsminister des Landes wegen Verrats und Ungehorsams hinrichten lassen. Der 66-jährige Hyon Yong Chol sei bereits um den 30. April auf einem Militärgelände in Pjöngjang von einem Exekutionskommando getötet worden - mit einem Flugabwehrgeschütz und vor Hunderten von Zuschauern. Er soll Kim widersprochen haben und während einer Veranstaltung des Militärs eingeschlafen sein. Das teilte Südkoreas Nationale Aufklärungsdienst (NIS) Abgeordneten in Seoul wie auch Journalisten mit. mehr

Pjöngjang

Nordkoreas Diktator Kim lässt sich als Pilot feiern

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un weiß nicht nur alles, sondern er traut sich auch alles zu, weil er alles kann. Nun flog der Diktator angeblich das erste selbst entwickelte Propellerflugzeug seines Landes zur Probe. Nach der Landung pries der Pilot das Flugzeug als Durchbruch für die Spitzentechnologie seines Landes. "Unsere Arbeiter haben eine weltweit wettbewerbsfähige, wunderbare wissenschaftlich-technische Errungenschaft gemacht", zitierte ihn die Nachrichtenagentur KCNA. mehr