FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2017 - News und Termine zum Turnier
FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2017 - News und Termine zum Turnier FOTO: afp, JS/FC
Klub-WM
Afrika

Casablanca gewinnt zum zweiten Mal die Champions League

Der marokkanische Meister Wydad Casablanca hat die afrikanische Champions League gewonnen und sich für die Klub-WM 2017 in Abu Dhabi (6. bis 16. Dezember) qualifiziert. Casablanca gewann das Rückspiel gegen Rekordsieger Al Ahly Kairo aus Ägypten nach einem 1:1 im Hinspiel 1:0 (0:0) und feierte seinen zweiten Titel nach 1992. Siegtorschütze in Casablancas Heimstadion Stade Mohammed V. war Walid El Karti mit seinem Treffer in der 69. Spielminute. Wydad trifft im Viertelfinale der Klub-WM am 9. Dezember nun auf CF Pachuca aus Mexiko. Kairo wartet damit weiter auf seinen neunten Titel, zuletzt gewann der Klub 2013 die Champions League. mehr

Deutscher Schiedsrichter

Brych pfeift bei Klub-WM

Schiedsrichter Felix Brych aus München ist vom Fußball-Weltverband Fifa für die Klub-WM 2017 in Abu Dhabi (6. bis 16. Dezember) nominiert worden. Der 42 Jahre alte Jurist vertritt gemeinsam mit seinen Assistenten Mark Borsch aus Mönchengladbach und Stefan Lupp aus Zossen als Referee-Team die Europäische Fußball-Union (Uefa). "Wir freuen uns sehr über die Nominierung", sagte Fifa-Schiri Brych: "Wir waren noch nie bei diesem Turnier und sind natürlich stolz, weil wir das erste deutsche Schiedsrichtergespann sind, dass Spiele bei der Klub-WM leiten darf." Darüber hinaus ist Felix Zwayer aus Berlin einer von acht Video-Schiedsrichtern, die bei der Klub-WM zum Einsatz kommen. An der Klub-WM nimmt in diesem Jahr keine deutsche Mannschaft teil. Immerhin vertritt Weltmeister Toni Kroos mit dem spanischen Meister und Champions-League-Sieger Real Madrid die deutschen Farben. mehr

Klub-WM

Drei mögliche Halbfinal-Gegner für Kroos und Real Madrid

Weltmeister Toni Kroos trifft mit dem spanischen Meister Real Madrid im Halbfinale der Klub-WM (6. bis 16. Dezember) in den Vereinigten Arabischen Emiraten entweder auf Al-Dschasira aus Abu Dhabi, Auckland City aus Neuseeland oder den noch zu ermittelnden Gewinner der asiatischen Champions League. Die möglichen Real-Gegner wurden bei der Auslosung am Montag in Abu Dhabi ermittelt. Titelverteidiger Madrid ist bereits für das Halbfinale gesetzt. Auckland und Al-Dschasira treffen zunächst im Play-off-Match aufeinander. Der jeweilige Sieger ermittelte dann im Viertelfinale gegen den asiatischen Champion den Madrid-Gegner. Im anderen Viertelfinale ist CF Pachuca gesetzt. Gegen wen die Mexikaner spielen, ist noch offen. mehr

Handball

Füchse Berlin vor Titel-Hattrick bei Klub-WM

Handball-Bundesligist Füchse Berlin ist bei der Klub-WM in Doha ins Endspiel eingezogen und steht damit kurz vor dem Titel-Hattrick. Die Füchse setzten sich im Halbfinale gegen den Gastgeber und fünfmaligen asiatischen Champions-League-Sieger Al-Sadd mit 30:23 (16:13) durch. Beim IHF Super Globe, der inoffiziellen Weltmeisterschaft auf Vereinsebene, trifft Berlin nun im Finale am Montag in der Dunhail Sports Arena auf den spanischen Rekordmeister FC Barcelona (16.00 Uhr MESZ). Die Katalanen hatten ihr Halbfinale am Samstagnachmittag 32:29 (15:12) gegen Champions-League-Sieger Vardar Skopje gewonnen. Sollte Berlin den Klub-WM-Titel zum dritten Mal am Stück holen, wären das Team von Trainer Velimir Petkovic vor dem FC Barcelona und BM Ciudad Real (beide jeweils zwei Titel) alleiniger Rekordsieger des Wettbewerbs. Die Füchse hatten am Freitag zum Auftakt des Turniers das Viertelfinale gegen den sechsmaligen brasilianischen Meister Esporte Clube Pinheiros mit 33:31 (16:14) für sich entschieden. Neben dem Prestige geht es in Katars Hauptstadt vor allem um eine Menge Geld. Der Sieger erhält 400.000 Dollar, der Zweite 200.000. mehr

"Nicht in der Favoritenrolle"

Füchse stapeln vor Klub-WM tief

Auch als zweimaliger Sieger sieht sich Handball-Bundesligist Füchse Berlin für die am Freitag in Katars Hauptstadt Doha startende Klub-Weltmeisterschaft nicht als Favorit. "Das wäre vermessen. Wir wissen die Erfolge einzuordnen", sagte Manager Bob Hanning. Er will bewusst keinen Druck aufbauen. "Damit sind wir in den letzten Jahren gut gefahren", begründete er. Besonders mit Champions-League-Sieger Vardar Skopje aus Mazedonien und dem FC Barcelona wartet beim so genannten IHF Super Globe harte Konkurrenz. Die Füchse starten am Freitag (16.00 Uhr) gegen Esporte Clube Pinheiros. "Die Brasilianer haben gezeigt, dass sie in den letzten Jahren aufgeholt haben", warnt der Sportliche Leiter Volker Zerbe. Aber zwei Spiele in zwei Tagen bereiten den Füchse-Verantwortlichen Kopfzerbrechen. "Für uns ist das bei dieser Personaldecke ein Problem", sagte Zerbe. Denn mit Nationalspieler Paul Drux (Knieprobleme) und Linksaußen Bjarki Elisson (Muskelbündelriss) sind zwei Profis daheim geblieben. Zudem waren zuletzt Spielmacher Petar Nenadic, Steffen Fäth und Fabian Wiede angeschlagen. mehr

Handball

Füchse Berlin spielen bei Klub-WM gegen Pinheiros

Titelverteidiger Füchse Berlin tritt im Viertelfinale der Handball-Klub-WM auf Esporte Klub Pinheiros aus Brasilien an. Dies teilte der Verein am Samstag mit. "Der Handball ist auch in Brasilien sehr populär, das sehen wir an der regelmäßigen Teilnahme Brasiliens an Weltmeisterschaften und insbesondere am Abschneiden letztes Jahr bei den Olympischen Spielen", kommentierte Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning, "insofern kann der brasilianische Meister immer in der europäischen Spitze mitspielen und ist ein gefährlicher Gegner." Das Turnier im Katars Hauptstadt Doha findet vom 25. bis zum 28. August statt. Die Berliner gewannen den IHF Super Globe in den zurückliegenden beiden Jahren. Neben den Füchsen holte aus Deutschland bislang nur der THW Kiel diese Trophäe. Neben den Berlinern und Pinheiros treten in diesem Jahr noch der FC Barcelona, Champions-League-Sieger Vardar Skopje aus Mazedonien, der Afrika-Vertreter Esperance Sportive de Tunisie, Nafte-o-Ghaz Gachsaran Handball Club aus dem Iran, der australische Verein Sydney Uni Handball Club und Gastgeber Al-Sadd an. mehr

Thema

Klub-WM