Thema
Kö-Bogen
Kommentar

Gut für die südliche City

Die Befürchtungen waren groß, als die Kaufhof AG ankündigte, das Haus an der Berliner Allee zu schließen. Ein solcher Ankerbetrieb zieht Angebote im Umfeld nach sich. Und da sich mit dem Kö-Bogen die Gewichte in den Bereich der nördlichen Innenstadt verschieben, ist es eine gute Nachricht, dass es nun ein attraktives Nachfolgekonzept gibt. Einfach war die Entwicklung sicher nicht, denn die erste Idee, dort ein Kaufhaus mit Sport- und Szenemode zu etablieren, scheiterte. Die Anlieger wird nun besonders freuen, dass es nicht nur weiterhin ein Lebensmittelangebot gibt, sondern dieses auch noch wächst. Überfällige städtische Aufgabe in der Nähe ist jetzt der Umbau des Platzes vor dem Hauptbahnhof. Anpacken! Uwe-Jens Ruhnau mehr

Event

Motorsport trifft auf Mode

263 Grand-Prix-Rennen hat er schon gefahren - und steht damit weit oben im Vergleich mit seinen Kollegen: Dafür erhielt Bernd Mayländer, früherer DTM-Rennfahrer und seit 15 Jahren Pilot im Safety-Car bei der Formel 1, am Donnerstagabend schon mal reichlich Applaus. Er war der Star eines Abends unter der Überschrift "Motorsport trifft Mode" und ließ sich nicht nur von Moderatorin Annica Hansen, sondern auch von den Gästen befragen: AMG und die Mercedes Niederlassung hatten mit Breuninger knapp 1000 Kunden zu einem exklusiven Event in den Kö-Bogen eingeladen. mehr