Komasaufen / Komatrinken - aktuelle Nachrichten
Komasaufen / Komatrinken - aktuelle Nachrichten FOTO: AP, AP
Komasaufen
Krefeld

Wettbewerb "bunt statt blau" gegen das Komasaufen

Kunst gegen Komasaufen: Unter diesem Motto startet die DAK-Gesundheit ihre Kampagne "bunt statt blau" zur Alkoholprävention in Krefeld. Im neunten Jahr sucht die Krankenkasse die besten Plakate gegen das Rauschtrinken. Schirmherr in NRW ist Ministerpräsident Armin Laschet. Hintergrund: 2016 kamen bundesweit 22.309 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus, davon 5.191 in Nordrhein-Westfalen. Damit ist die Zahl der betroffenen Kinder und Jugendlichen erneut gestiegen. Beim Komasaufen gab es 2016 in der Region Krefeld mit 71 Betroffenen einen Rückgang um 6,6 Prozent. "Eine regionale Alkoholprävention ohne erhobenen Zeigefinger bleibt für uns unverzichtbar", sagt Holger Heynckes von der DAK-Gesundheit in Krefeld. Seit 2010 haben bundesweit mehr als 87.000 junge Künstlerinnen und Künstler bunte Plakate gegen das Komasaufen gestaltet, darunter auch viele aus der Region Krefeld. "Viele Jugendliche überschätzen sich und glauben, exzessives Trinken gehöre zum Feiern dazu. Die Aufklärung über die Gefahren eines riskanten Alkoholkonsums gelingt mit dem Wettbewerb sehr gut", sagt Oberbürgermeister Frank Meyer, der die Aktion unterstützt. mehr

Thema

Komasaufen