Kran
Bahnhofstraße

Die Bahnbrücke ist abgeräumt

3.30 Uhr ist die Eisenbahnbrücke über der Bahnhofstraße in die Luft gegangen, angehoben von einem Kran. 3.37 Uhr landete sie wieder auf dem Boden. In der Nacht zu gestern hat die Deutsche Bahn die Überführung zurückgebaut - an der Stelle fehlt nicht nur die Brücke, sondern auch das Plakat von OP Plus, das auf ein Torhaus in dem Bereich aufmerksam macht. Im Zuge der Gütergleisverlegung kommt laut Bahn der ganze Gleisdamm weg. "Die Gleise sind schon lange abgeräumt, auch die Brücke war nun noch solo, also ohne Schienen da", sagte ein Bahnsprecher auf Anfrage unserer Redaktion. Der Rückbau sei ohne Probleme verlaufen, der Stahl werde eingeschmolzen und wiederverwendet. mehr

Krefeld

Rheinufer verwandelt sich in Open-Air-Galerie

Wo früher an der Uerdinger Rheinfront gleich hinter dem markanten weiß gestrichenen Kran die Spedition Balthasar Erlenwein Güter einlagerte, ist für die "Rhine Side Gallery" eine Schaufläche der künstlerischen Subkultur entstanden. 15 Street-Art-Künstler aus Deutschland, Italien, Israel, Marokko, Mexiko, den Niederlanden, Polen, Russland, der Ukraine und den USA nutzten sieben Tage lang den bröckelnden Charme des Geländes am Zollhof 6, um auf Böden, Hauswänden, Containern und Mauern der unteren Werft in der heute für die Street Art typischen 3D-Malweise möglichst viele Menschen anzusprechen. mehr

Lokalsport

RTHC: Müller und Krane rudern stark auf der Themse

Felix Krane und Lukas Frederik Müller vertraten die Farben des RTHC in einem stark besetzten Achter in der "Ladies' Plate Challenge" auf der Henley Royal Regatta in England. Zusammen mit den international erfahrenen Ruderern Max Niemand, Maximilian Korge (Olympiateilnehmer 2016 im Vierer ohne), Peter Kluge, Clemens Ernsting und Björn Birkner sowie Steuerfrau Carolin Staelberg drangen sie bis ins Halbfinale der traditionsreichen Regatta vor. mehr

Lokalsport

RTHC: Müller und Krane rudern stark auf der Themse

Felix Krane und Lukas Frederik Müller vertraten die Farben des RTHC in einem stark besetzten Achter in der "Ladies' Plate Challenge" auf der Henley Royal Regatta in England. Zusammen mit den international erfahrenen Ruderern Max Niemand, Maximilian Korge (Olympiateilnehmer 2016 im Vierer ohne), Peter Kluge, Clemens Ernsting und Björn Birkner sowie Steuerfrau Carolin Staelberg drangen sie bis ins Halbfinale der traditionsreichen Regatta vor. mehr