Kroatien
Tennis

Kroatien erreicht erstmals seit 2005 Davis-Cup-Finale

Der frühere US-Open-Sieger Marin Cilic hat Kroatien erstmals seit 2005 ins Davis-Cup-Finale geführt. Der Weltranglisten-Elfte behauptete sich am Sonntag gegen Richard Gasquet 6:3, 6:2, 7:5. Damit brachte der 27-Jährige den Gastgeber im Halbfinale des Mannschaftswettbewerbs gegen Frankreich vorzeitig uneinholbar in Führung. In Zadar hatte Cilic am Samstag bereits gemeinsam mit Ivan Dodig das Doppel gegen Nicolas Mahut und Pierre-Hugues Herbert mit 7:6 (8:6), 5:7, 7:6 (8:6) und 6:3 für sich entschieden. Schon am Freitag war er im Einzel gegen Lucas Pouille erfolgreich gewesen. Gegner im Endspiel vom 25. bis 27. November ist Titelverteidiger Großbritannien mit Olympiasieger Andy Murray oder Argentinien. Vor dem abschließenden Einzel stand es in Glasgow 2:2. Der Weltranglisten-Zweite Murray glich mit einem 6:3, 6:2, 6:3 gegen Guido Pella aus. Mit 0:2 hatten die Briten anfänglich zurückgelegen. mehr

Davis Cup

Frankreich im Halbfinale auch ohne Monfils

Nach Jo-Wilfried Tsonga muss Frankreichs Tennis-Team beim Davis-Cup-Halbfinale in Kroatien auch auf Gael Monfils verzichten. Der Halbfinalist der US Open leidet nach Angaben des französischen Verbandes vom Mittwoch unter Knieproblemen. Auch Tsonga hatte wegen einer Knieverletzung absagen müssen. Damit werden voraussichtlich Richard Gasquet und Lucas Pouille im Einzel antreten, im Doppel werden Nicolas Mahut und Pierre-Hugues Herbert erwartet. Kroatiens Team bilden Marin Cilic, Borna Coric, Ivan Dodig und Marin Draganja. Im anderen Semifinale empfängt Cupverteidiger Großbritannien um Andy Murray in Glasgow die Auswahl Argentiniens. mehr