Kroatien
DFB-Nachwuchs

Arp führt Aufgebot für U17-WM an

Torjäger Jann-Fiete Arp vom Hamburger SV führt das deutsche Aufgebot für die U17-Weltmeisterschaft in Indien an. Trainer Christian Wück nominierte 21 Nachwuchs-Fußballer für das Turnier, wie der Deutsche Fußball-Bund am Mittwoch bekanntgab. Nicht dabei ist Torhüter Christian Früchtl vom FC Bayern, der wegen der Verletzung von Nationalkeeper Manuel Neuer bei seinem Klub bleibt. Wück setzt für die WM auf ein eingespieltes Team, die meisten Spieler waren bereits beim Halbfinal-Aus bei der U17-EM in Kroatien im Mai im Einsatz. "Wir wollen den positiven Trend von der Europameisterschaft mit nach Indien nehmen", sagte Wück. Damals war die DFB-Auswahl an Spanien gescheitert, hatte aber die WM-Qualifikation geschafft. Arp hatte mit sieben Toren in fünf Spielen auf sich aufmerksam gemacht und war zuletzt auch mit der Fritz-Walter-Medaille geehrt worden. mehr

Segeln

Buhl nach Nach vorzeitigem Regatta-Abbruch WM-Vierter

Segler Philipp Buhl hat die Laser-Weltmeisterschaft als Vierter beendet. Die beiden für Dienstag geplanten Finalrennen der größten olympischen Bootsklasse vor der kroatischen Stadt Split wurden wegen Gewitters abgesagt. "Die Wettfahrtleitung hat nicht ganz glücklich agiert. Sie hätte den Regattatag auch früher beginnen und die zwei Rennen schaffen können", sagte Bundestrainer Alex Schlonski und ergänzte: "Auf der anderen Seite steht eine Weltklasseleistung von Philipp in einem sehr starken Jahr." Nach WM-Bronze 2013 und Silber 2015 ging der 27 Jahre alte Steuermann vom Segelclub Alpsee-Immenstadt zwar leer aus, sagte aber: "Ich habe alles probiert und muss es nun so nehmen wie es ist. Aber ich werde den Titel wieder angreifen." Weltmeister wurde in seinem Trainingsrevier Pavlos Kontides aus Zypern. WM-Silber gewann der australische Olympiasieger Tom Burton vor seinem Landmann Matthew Wearn. mehr

Tischtennis-EM

DTTB-Damen mit weißer Weste ins Viertelfinale

Die deutschen Tischtennis-Damen haben bei der Mannschafts-EM in Luxemburg die Vorrunde als ungeschlagene Gruppensieger abgeschlossen. Die favorisierten Titelverteidigerinnen und Olympia-Zweiten gewannen am Donnerstagnachmittag mit ihrer zweiten Garnitur auch das letzte Gruppenspiel gegen Kroatien 3:1. Im Viertelfinale trifft die Mannschaft von Bundestrainerin Jie Schöpp am Freitag auf Polen. Das ergab die Auslosung nach Abschluss sämtlicher Vorrundenspiele. Die Auswahl des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) hatte sich auf dem Weg zu ihrem vierten EM-Titel in Serie bereits am Vortag durch Siege gegen Schweden (3:1) und Ungarn (3:0) vorzeitig für das Viertelfinale qualifiziert. Im nur statistisch bedeutsamen Duell mit Kroatien holten die EM-Debütantinnen Nina Mittelham (Bad Driburg), Wan Yuan (Bingen) und Doppel-Europameisterin Sabine Winter (Kolbermoor) die Punkte zum insgesamt 19. Sieg in Folge eines deutschen Damen-Teams bei EM-Turnieren seit dem Viertelfinal-Aus 2011. Winter hatte zuvor das Eröffnungseinzel abgegeben. Die Spitzenspielerinnen Han Ying (Tarnobrzeg) und Shan Xiaona (Berlin) durften pausieren. mehr

Tischtennis-EM

DTTB-Herren auch ohne Boll im Viertelfinale

Die deutschen Tischtennis-Herren haben bei der Team-EM in Luxemburg auch ohne den noch geschonten Timo Boll das erste Etappenziel ihrer Titel-Mission erreicht. Im zweiten Gruppenspiel besiegte der Vize-Europameister Kroatien 3:0 und hat damit schon vor dem abschließenden Match am Donnerstagabend (19.00 Uhr) gegen Weißrussland das Ticket für das Viertelfinale am Freitag sicher. Zum Auftakt am Mittwoch hatte die Auswahl von Bundestrainer Jörg Roßkopf 3:0 gegen Spanien gewonnen - ebenfalls ohne EM-Rekordchampion Boll (Düsseldorf), der angesichts seines vollen Terminplans erst am Dienstag angereist war. mehr

Thema

Kroatien