Laura Ludwig - News und aktuelle informationen
Laura Ludwig - News und aktuelle informationen FOTO: dpa, hpl
Laura Ludwig
Beachvolleyball

World-Tour-Finale findet im Hamburg statt

Das Finale der World Tour im Beachvolleyball findet vom 22. bis 27. August in Hamburg statt. Das gab der Weltverband FIVB am Mittwoch bekannt. Ursprünglich war in der Hansestadt erneut ein Turnier der Major Series geplant. "Hamburg ist verrückt nach Beachvolleyball. Kira und ich sind total aufgeregt, dass wir den Titel zu Hause verteidigen können", sagte Olympiasiegerin Laura Ludwig. Gemeinsam mit ihrer Partnerin Kira Walkenhorst hatte Ludwig im vergangenen Jahr nicht nur in Rio de Janeiro sondern unter anderem auch das Major in Hamburg sowie das Tourfinale in Toronto gewonnen. Beim Finale treten pro Geschlecht die acht besten Teams der Weltliga 2017 an, zudem werden vier Wildcards vergeben. Allerdings dürfen pro Nation wie bei Olympia nur jeweils maximal zwei Teams pro Geschlecht starten. mehr

Beach-Olympiasiegerin

Ludwig plant Comeback für Anfang Mai

Beachvolleyball-Olympiasiegerin Laura Ludwig will Anfang Mai erstmals nach ihrer Schulter-Operation wieder ein Turnier bestreiten. Ihr Ziel sei es, zum Auftakt der nationalen Beach-Tour in Münster ab 5. Mai mit ihrer Partnerin Kira Walkenhorst an den Start zu gehen. "Wir sind voll im Plan. Physios und Ärzte sind mehr als zufrieden. Sie machen alle auch einen unglaublich guten Job und ich vertraue allen", erklärte die 31 Jahre alte Ludwig am Mittwoch in einem Gespräch auf der Homepage des Deutschen Volleyball-Verbandes. Ludwig/Walkenhorst hatten im Vorjahr als erstes deutsches Damen-Duo in Rio de Janeiro olympisches Gold gewonnen. Im Dezember hatte sich die Hamburgerin Ludwig dann wegen anhaltender Probleme mit ihrer rechten Schulter operieren lassen. In dieser Woche ist die Abwehrspezialistin wieder ins leichte Balltraining eingestiegen. mehr

Beachvolleyball

Walkenhorst/Großner und Flüggen/Böckermann weiter

Beachvolleyball-Olympiasiegerin Kira Walkenhorst und ihre Interimspartnerin Julia Großner haben beim ersten Welttour-Turnier des Jahres in den USA die K.o.-Runde erreicht. Das Duo aus Hamburg und Berlin gewann am Donnerstag in Fort Lauderdale nach dem 2:0-Auftaktsieg gegen Sandra Ittlinger und Teresa Mersmann (Lohhof/Leverkusen) auch sein zweites Match. Gegen die Kanadierinnen Taylor Pischke und Kristina May hatten Walkenhorst/Großner am Donnerstag mit 2:1 (21:14,15:21,15:14) mehr Mühe als im ersten Spiel. Laura Ludwig, die im Vorjahr in Rio de Janeiro mit Walkenhorst Olympia-Gold geholt hatte, kuriert noch die Folgen einer Schulteroperation aus. Auch die Olympia-Teilnehmer Lars Flüggen und Markus Böckermann stehen in der nächsten Runde. Das Hamburger Duo  unterlag zwar den Rio-Siegern Alison und Bruno Schmidt aus Brasilien 0:2 (14:21, 20:22), kam mit einem Sieg und zwei Niederlagen jedoch als Dritter der Gruppe C weiter. Das Turnier ist mit 600 000 Dollar dotiert. mehr

Beachvolleyball

Bowes neuer Chef-Bundestrainer der Frauen

Imornefe Bowes ist neuer Chef-Bundestrainer der deutschen Beachvolleyball-Frauen. Das gab der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) am Samstag bekannt. Der gebürtige Schotte, der zuvor die niederländischen Frauen betreut hatte, arbeitet ab sofort zusammen mit dem ebenfalls neu verpflichteten Bundestrainer Tilo Backhaus am Bundesstützpunkt in Hamburg. Der DVV hat in diesem Jahr ein zentrales Förderungssystem im Beachvolleyball eingeführt. Die Olympiasiegerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst können aber weiter mit ihrem Erfolgscoach Jürgen Wagner arbeiten und nicht mit den neuen Bundestrainern. Bowes ist der Lebensgefährte von Ludwig. Bei den Männern hat der Slowake Martin Olejnak die neue Rolle als Bundestrainer übernommen. mehr

Beachvolleyball

Schotte Bowes neuer Chef-Bundestrainer der Frauen

Der Schotte Imornefe Bowes wird neuer Chef-Bundestrainer der Beachvolleyball-Frauen. Dies gab der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) am Samstag bekannt. Gemeinsam mit dem neuen Bundestrainer Tilo Backhaus soll der 40-Jährige die deutschen Duos um die Olympiasiegerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst in eine erfolgreiche Zukunft führen. Bowes wird wie Backhaus am Bundesstützpunkt in Hamburg arbeiten. Zuletzt war Bowes von 2012 bis 2014 Cheftrainer der niederländischen Frauen-Teams, mit denen er bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro 2016 die Plätze neun und 19 belegte. Erste olympische Erfahrung hatte er bei den Spielen in London gesammelt, bei denen er die britischen Teams betreute. "Der Job ähnelt dem in den Niederlanden in einigen Dingen, aber unterscheidet sich auch in anderen. Dort bestand die Hauptaufgabe darin, die bereits erfolgte Arbeit weiterzuentwickeln, jetzt ist es, die beste Qualität beim ersten Zentralisierungsprogramm im deutschen Beachvolleyball zu entwickeln", sagte Bowe. mehr