Lettland
Skeleton

Lette Dukurs sichert sich siebten EM-Titel

Seriensieger Martins Dukurs (Lettland) hat beim Skeleton-Weltcup in St. Moritz seine erste Saisonniederlage kassiert, sich aber dennoch den Europameistertitel gesichert. Der Weltmeister musste sich am Freitag dem Südkoreaner Yun Sungbin geschlagen geben und belegte zeitgleich mit seinem Bruder Tomass den zweiten Platz. Als beste Europäer des Rennens teilen sich die Dukurs-Brüder damit den EM-Titel. Als bester Deutscher bei der Generalprobe zur WM im österreichischen Igls landete Kilian von Schleinitz (Königssee) auf dem sechsten Weltcup-Platz und EM-Rang fünf. Direkt dahinter folgten Michael Zachrau (Oberhof) und Axel Jungk (Oberbärenburg). Martins Dukurs hatte zuvor alle sechs Weltcups der Saison gewonnen. mehr

Wülfrath

LOT: Neues Workcamp im August in Lettland

Vom 1. bis zum 13. August findet wieder das nächste Workcamp zur Wiederherstellung eines verlorenen jüdischen Friedhofs in Lettland statt. Veranstalter ist der Verein LOT. Der Friedhof liegt außerhalb von Saldus und ist erst 2014 wiederentdeckt worden. Entsprechend spannend ist, was die Teilnehmer vor Ort entdecken werden. Zu sehen ist im Moment dort nur dichtgewachsener "Urwald". Erschwert wird die Arbeit, da der Friedhof an einem Abhang liegt. mehr

Thema

Lettland

Ein halbes Jahrhundert stand Lettland unter Sowjetherrschaft, bevor der kleine baltische Staat 1990 seine Unabhängigkeit erklärte, die 1991 umgesetzt wurde. Bis heute ist Russland jedoch ein wichtiger Handelspartner geblieben. Politisch hat sich das Zwei-Millionen-Einwohner-Land jedoch von seinem großen Nachbarn distanziert. Seit 2004 ist der mittlere der drei baltischen Staaten Mitglied der Europäischen Union. Zum Jahreswechsel übernimmt das kleine Land im Nordosten Europas erstmals die EU-Ratspräsidentschaft. In der ersten Hälfte 2015 führt Regierungschefin Laimdota Straujuma von Riga aus die Geschäfte der 28 EU-Mitgliedstaaten. Lettland, das die Präsidentschaft von Italien übernimmt, will dabei für ein "wettbewerbsfähiges, digitales und engagiertes Europa" eintreten.