Litauen
EM-Qualifikation

Lösbare Aufgabe für deutsche Handballerinnen

Die deutschen Handball-Frauen treffen auf dem Weg zur Europameisterschaft 2018 in der Qualifikationsgruppe 6 auf Litauen, die Türkei und Spanien. Das ergab die Auslosung am Freitag in Paris. Das Turnier findet vom 30. November bis 16. Dezember 2018 in Frankreich statt. Das schwierigste Los mit Welt- und Europameister Norwegen blieb den DHB-Frauen erspart, die nun vor einer lösbaren Aufgabe stehen. Um sich für das Turnier zu qualifizieren, muss die Auswahl von Bundestrainer Michael Biegler die Qualifikation auf einem der beiden ersten Gruppenplätze oder als bester Gesamtdritter abschließen. Die vergangene EM in Schweden hatte das DHB-Team auf Platz sechs beendet. Die ersten beiden Spieltage Ende September und Ende Oktober finden noch vor der Weltmeisterschaft in Deutschland statt, die vom 1. bis 17. Dezember ausgetragen wird. mehr

Bahnrad-WM

Vogel sprintet ins Finale

Olympiasiegerin Kristina Vogel hat bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften in Hongkong das Sprint-Finale erreicht und damit die Silbermedaille bereits sicher. Die 26 Jahre alte Erfurterin setzte sich am Freitag gegen die Hongkong-Chinesin Wai-Sze Lee durch und trifft nun im Finale auf die Australierin Stephanie Morton, die ihr Halbfinale gegen Simona Krupeckaite aus Litauen gewann. Vogel, die ihren achten WM-Titel ins Visier nimmt, hatte bei den Titelkämpfen in Hongkong zuvor schon Bronze im Teamsprint mit Miriam Welte gewonnen. mehr

Fußball

Präsident des litauischen Verbandes zurückgetreten

Nach knapp 15 Monaten hat Edvinas Eimontas sein Amt als Präsident des litauischen Fußballverbands (LFF) niedergelegt. Der 41-Jährige begründete seinen Schritt in einer Verbandsmitteilung mit persönlichen Gründen. Litauische Medien vermuteten am Freitag Differenzen um den von Eimontas eingeschlagenen Reformkurs als Grund für den Rückzug. Eimontas war im Januar 2016 als Nachfolger von Julius Kvedaras für vier Jahre an die Spitze des Verbandes gewählt worden. Der LFF war Ende 2015 in die Schlagzeilen geraten: Ermittler durchsuchten damals wegen eines Verdachts auf Veruntreuung von Verbandsmitteln unter anderem die Geschäftsstelle in Vilnius und das Haus von Kvedaras. Die Untersuchungen in diesem Fall laufen noch. mehr

Bahnrad-WM

Vogel im Halbfinale, Eilers im Keirin ausgeschieden

Olympiasiegerin Kristina Vogel hat bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften in Hongkong das Halbfinale im Sprint erreicht. Die Erfurterin setzte sich am Donnerstag im Viertelfinale gegen Europameisterin Ljubow Basowa in zwei Läufen durch und trifft nun auf Wai-Sze Lee aus Hongkong. Außerdem stehen sich im zweiten Halbfinale am Freitag Simona Krupeckaite aus Litauen und die Australierin Stephanie Morton gegenüber. Vogel hatte zum Auftakt am Mittwoch Platz drei im Teamsprint mit Miriam Welte belegt. Im Keirin der Männer ist Titelverteidiger Joachim Eilers indes ausgeschieden. Der Chemnitzer wurde im Halbfinale disqualifiziert, nachdem er eine Welle gefahren war und damit einen Gegner behindert hatte. Dafür hat WM-Neuling Marc Jurczyk aus Erfurt ein wenig überraschend das Finale der besten sechs Fahrer erreicht. mehr