Luka Modric
Real-Profi

Modric ist Kroatiens Fußballer des Jahres

Luka Modric ist Kroatiens Fußballer des Jahres 2016. Der Mittelfeldregisseur von Real Madrid setzte sich in der von der Tageszeitung Vercenji List durchgeführten Wahl mit 110 Punkten vor Vorjahressieger Ivan Rakitic vom FC Barcelona (80 Stimmen) und Mario Mandzukic von Juventus Turin (76) durch. "Das ist ein ganz besonderer Preis, der mir sehr viel bedeutet und eine große Tradition hat", sagte Modric. Der 31-Jährige hatte 2016 mit Real Madrid die Champions League, die Fifa-Klub-Weltmeisterschaft und den europäischen Supercup gewonnen. Mit der kroatischen Nationalmannschaft scheiterte Modric bei der EURO in Frankreich im Achtelfinale am späteren Europameister Portugal. Für Modric ist es bereits die fünfte Auszeichnung. Auch 2007, 2008, 2011 und 2014 hatte er die Trophäe gewonnen, 2015 gewann Rakitic, 2012 und 2013 ging der Titel an Mandzukic, der damals für den FC Bayern spielte. mehr

Schock für Real Madrid

Ramos fällt mit Knieverletzung wochenlang aus

Neuer Rückschlag für Real Madrid und Trainer Zinedine Zidane: Abwehrstar Sergio Ramos hat sich im WM-Qualifikationsspiel mit Spanien in Albanien am Knie verletzt und fällt wahrscheinlich bis zu einem Monat aus. Damit reiht sich der Spanier in die Gruppe anderer hochrangiger Spieler der Königlichen ein, die derzeit verletzungsbedingt pausieren müssen. Neben Ramos fehlen bereits Luka Modric, Casemiro, James Rodriguez und Lucas Silva. Mannschaftsarzt Oscar Celada erklärte am Sonntagabend nach einer ersten Untersuchung, das innere Seitenband des 30-Jährigen sei betroffen. Ramos müsse vermutlich drei bis vier Wochen lang aussetzen. Der Innenverteidiger hatte sich beim 2:0-Sieg gegen Albanien in der 78. Minute nach einem Kopfball ans Knie gefasst und musste ausgewechselt werden. mehr