Malta
EM-Qualifikation

Georgiens Trainer beruft Kenia in Kader für Deutschland-Spiel

Georgiens neuer Fußball-Nationaltrainer Kachaber Zchadadse hat am Montag seinen Kader für die EM-Qualifikationsspiele am 25. März gegen Malta und vier Tage später in Tiflis gegen Deutschland nominiert. Erwartungsgemäß holte Zchadadse Akteure in sein Aufgebot zurück, die Ex-Coach Temur Ketsbaia zuletzt nicht mehr berücksichtigt hatte. Dazu gehört auch der frühere Bundesliga-Profi Levan Kenia, der in Deutschland für den FC Schalke 04 und Fortuna Düsseldorf spielte. Zur Zeit steht der Spielmacher, der seit 2013 nicht mehr für Georgien spielte, bei Slavia Prag unter Vertrag. "Gegen Malta werden wir natürlich offensiv spielen und wollen auf jeden Fall einen Sieg für das Selbstvertrauen. Gegen Deutschland ist es sehr wichtig kein Angst zu haben. Wir haben gesehen, dass der Weltmeister in letzter Zeit nicht mehr so stabil ist. Ich denke, es ist möglich, gegen Deutschland ein gutes Ergebnis zu bekommen", sagte Zchadadse vor Journalisten in Tiflis. mehr