Eilmeldung
Urteil in Brüssel: Islamist Salah Abdeslam des Mordversuchs schuldig gesprochen
Marcel Kittel - News zum Radrennfahrer
Marcel Kittel - News zum Radrennfahrer FOTO: dpa, sn ss
Marcel Kittel
Radsport

Kittel gibt Debüt bei Mailand-Sanremo

Der deutsche Topsprinter Marcel Kittel gibt am kommenden Samstag sein Debüt beim Frühjahrs-Klassiker Mailand-Sanremo. Das Team Katusha-Alpecin bestätigte am Dienstag den Start des 29-Jährigen, der beim Etappenrennen Tirreno-Adriatico in Italien zuletzt zwei Tagessiege gefeiert hatte. Neben dem gebürtigen Arnstädter Kittel nehmen in Nils Politt (Köln) und Rick Zabel (Unna) zwei deutsche Teamkollegen "La Primavera" in Angriff. Das erste Radsport-Monument der Saison führt am Samstag über 291 km von Milano nach Sanremo. mehr

Tirreno-Adriatico

Zweiter Etappensieg für Marcel Kittel

Sprinter Marcel Kittel (Arnstadt) hat beim Etappenrennen Tirreno-Adriatico seinen zweiten Tagessieg gefeiert. Der 29 Jahre alte Neuzugang des Teams Katusha-Alpecin gewann das sechste Teilstück über 153 Kilometer von Numana nach Fano und setzte sich dabei wie schon vergangenen Donnerstag im Sprint vor Weltmeister Peter Sagan (Slowakei) vom deutschen Team Bora-hansgrohe durch. Sagan hatte sich zuvor nach einem Massensturz wieder im Alleingang nach vorne gekämpft. In der Gesamtwertung führt weiter der Pole Michal Kwiatkowski, der das Blaue Trikot des Spitzenreiters am Vortag übernommen hatte. Kwiatkowski hat weiter drei Sekunden Vorsprung vor dem Italiener Damiano Caruso (BMC Racing). 23 Sekunden zurück folgt auf Platz drei der Spanier Mikel Landa (Movistar). mehr

Radfernfahrt Tirreno-Adriatico

Kittel holt ersten Saisonsieg mit Etappenerfolg in Follonica

Topsprinter Marcel Kittel hat seinen ersten Saisonsieg perfekt gemacht. Am Donnerstag sicherte sich die Neuverpflichtung des Katusha-Teams bei der Radfernfahrt Tirreno-Adriatico den Etappenerfolg in Follonica. Nach 167 Kilometern ließ Kittel, dessen Team ihn auf der flachen Zielgeraden perfekt in Szene gesetzt hatte, dem dreimaligen Weltmeister Peter Sagan keine Chance. Der Slowake belegte Rang zwei, Dritter wurde der Italiener Giacomo Nizzolo. Spitzenreiter im Gesamtklassement ist jetzt der Neuseeländer Patrick Bevin, dessen BMC-Team zum Auftakt das Mannschafts-Zeitfahren gewonnen hatte. mehr

Radsport

Deutschland-Tour 2018 mit Kurs für Klassikerspezialisten und Sprinter

Ein Kurs gemacht für Klassikerspezialisten wie John Degenkolb und die deutschen Top-Sprinter um Marcel Kittel und Andre Greipel: In Frankfurt/Main ist am Freitag die Strecke zur Neuauflage der Deutschland-Tour vom 23. bis 26. August vorgestellt worden. Zehn Jahre nach der letzten Austragung führt die wiederbelebte Rundfahrt über vier Etappen und insgesamt 743 km durch den Südwesten Deutschlands vom Start in Koblenz zum Ziel nach Stuttgart. Fünf Bundesländer werden durchfahren, das erste Teilstück ist eine Angelegenheit für die Sprinter. Es beginnt in Koblenz am Deutschen Eck und endet nach 154 km in Bonn. Danach folgt die Königsetappe von Bonn aus über anspruchsvolle 212 km quer durch die Eifel nach Trier. Dort könnten die entscheidenden Abstände für die Gesamtwertung entstehen. mehr

Radsport

Kittel sprintet bei Dubai Tour auf Platz drei

Bei seiner ersten Rundfahrt für sein neues Team Katusha-Alpecin zeigt der deutsche Topsprinter Marcel Kittel (Arnstadt) ansteigende Form. Der 14-malige Tour-de-France-Etappensieger kam auf der dritten Etappe der Dubai-Rundfahrt nach 183 Kilometern vom Skydive Dubai nach Fudschaira auf den dritten Platz und musste im Zielsprint nur dem Briten Mark Cavendish (Dimension Data) und dem Franzosen Nacer Bouhanni (Cofidis) den Vortritt lassen. Kittel, der die Dubai Tour in den vergangenen beiden Jahren gewonnen hatte, verbesserte sich im Gesamtklassement auf den siebten Platz mit zehn Sekunden Rückstand auf die Spitze. Das Blaue Trikot des Führenden eroberte der Italiener Elia Viviani (Quick-Step Floors). Die Rundfahrt endet am Samstag. mehr