Mario Barth
Trotz Barth-Show

DHB-Viertelfinale doch in Wetzlar

Handball-Bundesligist HSG Wetzlar hat einen Ausweichtermin für sein Viertelfinalspiel im DHB-Pokal gefunden. Wie der Bundesligaelfte am Dienstag mitteilte, wird die Partie gegen den Ligakonkurrenten TVB 1898 Stuttgart am 4. März 2018 (15.00) in der eigenen Halle stattfinden. Grund für die Verschiebung waren Veranstaltungen des Comedians Mario Barth an den ursprünglich angesetzten Spielterminen (6./7. März) in der Rittal Arena. Aufgrund der langen Aufbauarbeiten für die Comedy-Show war eine Austragung in der Wetzlarer Halle zunächst ausgeschlossen worden. Nun gab Barth den Sonntagstermin aber doch frei. "Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass hier alle Beteiligten an einem Strang gezogen und die Verlegung dieses Spiels möglich gemacht haben", sagte HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. mehr

Kolumne Professorenleben

Kick it like Beckham

Da hört man doch immer wieder, die heutige Studentengeneration sei nur noch auf Pauken und auf Anpassung abgerichtet. Eigene Wege gehen? Fehlanzeige. Kreativität? Unbekannt. Widerborstigkeit gar? Auf dem Weg durch G8 längst abhandengekommen. Und dann das: Fußballturnier des Sozialwissenschaftlichen Instituts. Und der Spielplan liest sich, als hätte ihn Hape Kerkeling oder Mario Barth geschrieben. Jedenfalls ziemlich lustig. Da spielt zum Beispiel "RT Lügenpressing" gegen "Glashoch Rangers". mehr

Thema

Mario Barth