Markus Gisdol - alle akteullen Infos
Markus Gisdol - alle akteullen Infos FOTO: dpa, sun jai
Markus Gisdol
Hamburger SV

Ekdal und Hunt zurück im Teamtraining

Die Fußball-Profis Albin Ekdal und Aaron Hunt sind am Mittwoch in das Mannschaftstraining des Hamburger SV zurückgekehrt. Wie der norddeutsche Bundesligist mitteilte, konnten beide Akteure die Einheit mit den Teamkollegen komplett absolvieren. Trainer Markus Gisdol hofft, das Duo am Samstag (18.30 Uhr/Live-Ticker) im Heimspiel gegen Werder Bremen wieder einsetzen zu können. "Alles wieder okay", berichtete der defensive Mittelfeldmann Ekdal, der das Punktspiel am Sonntag bei Bayer Leverkusen (0:3) aufgrund von Rückenproblemen verpasst hatte. Offensiv-Spieler Hunt hatte in den vergangenen Wochen einen Muskelfaserriss auskuriert und stets das Spiel gegen seinen früheren Club aus Bremen als Zeitpunkt für sein Comeback angepeilt. "Es sieht gut aus", betonte er am Mittwoch. mehr

Hamburger SV

Stürmer Schipplock bricht Training verletzt ab

Angreifer Sven Schipplock füllt das Krankenlager des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV. Am Tag nach der 0:3-Niederlage bei Bayer Leverkusen verletzte sich der 28-Jährige am Rücken und musste das Training abbrechen. "Er wird derzeit untersucht. Sven hat sich schwergetan, überhaupt die Treppen hochzukommen", sagte HSV-Trainer Markus Gisdol nach der Einheit. Vor dem Nordderby am Samstag (18.30 Uhr/Live-Ticker) droht Gisdol damit der nächste Offensiv-Ausfall nach Filip Kostic und Nikolai Müller. Der Einsatz des Brasilianers Walace, der nach seiner Auswechslung in Leverkusen behandelt wurde, ist nicht gefährdet. Aaron Hunt soll am Mittwoch wieder am Mannschaftstraining teilnehmen. Übersteht Hunt die Einheit ohne weitere Probleme, ist er für das Heimspiel gegen seinen Ex-Club eine Option. "Wir haben ihn in der letzten Woche gut vorbereitet, so dass ich im Normalfall davon ausgehe, dass er in den Kader stoßen könnte", sagte der Trainer. Der Schwede Albin Ekdal könnte ebenfalls gegen Bremen dabei sein. Nach vier Niederlagen in Serie rutschten die Hanseaten auf Rang 15 ab, Werder Bremen belegt Platz 17. "Hektik hat noch nie etwas gebracht. Wir werden die Sachen aufarbeiten und sollten nicht in Panik verfallen, weil jetzt zwei Mannschaften gegeneinander spielen, die nicht optimal in die Saison gestartet sind", sagte Gisdol. mehr

Hamburger SV

"Gute Chancen", dass Wood gegen Dortmund spielt

Trainer Markus Gisdol vom Bundesligisten Hamburger SV hofft für das Spiel gegen Borussia Dortmund am Mittwoch (20.30 Uhr/Sky) auf die Rückkehr von Stürmer Bobby Wood. "Wir haben gute Chancen, dass er einsatzfähig ist", sagte der Coach am Dienstag. Der 24-Jährige hatte zuletzt mit einer Kniereizung zu kämpfen. Die Hamburger plagen nach den Ausfällen von unter anderem Nicolai Müller, Aaron Hunt und Filip Kostic große Verletzungssorgen in der Offensive. "Es geht einem auf den Keks, immer nur darüber zu sprechen", sagte Gisdol: "Wir haben noch genug Spiele und werden genügend Spieler auf den Platz stellen. Ob Neuzugang Sejad Salihovic gegen den BVB in der Startelf stehen wird, ließ der Trainer offen. "Ich glaube, er wäre bereit", sagte Gisdol: "Aber wir werden sehen." Der Gegner am Mittwoch sei "im Moment das Nonplusultra" in der Bundesliga, sagte Gisdol: "Sie sind derzeit in einer herausragenden Verfassung. In so einem Spiel kannst du nur gewinnen. Und ich glaube schon, dass wir die Mittel haben, Dortmund Schwierigkeiten zu bereiten." mehr