Thema
Maserati
Auto-Schau

Ex-Prinz präsentiert neuen Maserati

Es war die Europapremiere eines Luxusautos: Am Burgplatz wurde der neue Maserati Ghibli vorgestellt. Bislang gab es die Limousine des italienischen Sportwagenherstellers nur auf der Shanghai Motor Show im April zu sehen. "Düsseldorf ist der perfekte Standort für die Premiere: Zum einen, weil in der Region Rhein-Ruhr eine große Kaufkraft herrscht, zum anderen ist Düsseldorf meine Heimatstadt", sagt Dirk Kemmer, Chef von Maserati Deutschland. Kemmer war vor drei Jahren Karnevalsprinz Dirk I. mehr

Maserati Gran Cabrio

Neue Sportversion mit 10 Extra-PS

Düsseldorf (RPO). Mit der neuen Version "Sport" ergänzt Maserati nun das Programm des Gran Cabrio. Der 4,7-Liter-V8-Benziner des 2+2-Sitzers leistet hier 331 kW/450 PS und somit 10 PS mehr als im "Basismodell". Zudem setzt sich der Neue durch ein straffer abgestimmtes Fahrwerk, eine leistungsstärkere Bremsanlage und reichlich optische Spezialitäten ab. Der Preis für die neue Variante beträgt 138.713 Euro. Das entspricht einem Aufschlag von knapp 6000 Euro. Zu den Konkurrenten zählen BMW 6er, das Porsche 911 Cabrio, der Mercedes-Benz SL sowie der Jaguar XK und verschiedene Aston Martin-Typen. mehr

Maserati plant sportliches Einstiegsmodell

Oberpfaffenhofen (dpa/gms). Maserati will im Jahr 2007 ein sportliches Einstiegsmodel zu Preisen von rund 70 000 Euro auf den Markt bringen. Das sagte Alfa Romeo- und Maserati-Chef Karl-Heinz Kalbfell der in Oberpfaffenhofen (Bayern) erscheinenden Zeitschrift "Automobilwoche" (Ausgabe 19/2005). Bei dem Fahrzeug handelt es sich dem Bericht zufolge um einen kleinen Spyder mit faltbarem Hardtop. Der Sportwagen soll aus Komponenten der Marke Alfa Romeo entstehen und das Maserati-Programm nach unten abrunden. mehr