Mattias Ekström
DTM

Rast holt sich Startplatz zwei und erhöht den Druck

Rookie Rene Rast (Minden) hat sich den zweiten Startplatz für das letzte DTM-Saisonrennen (15.13 Uhr/ARD) in Hockenheim gesichert und im Vierkampf um die Meisterschaft zwei wichtige Punkte gesammelt. Der Audi-Pilot landete im Qualifying am Sonntagmittag hinter Tom Blomqvist (Großbritannien/BMW), aber deutlich vor seinen Titel-Konkurrenten Mattias Ekström (Schweden), Mike Rockenfeller (Neuwied) und Jamie Green (Großbritannien). Während Rockenfeller Startplatz acht holte, müssen Ekström und Green aufgrund ihrer Strafen aus dem Samstagsrennen weiter nach hinten. Der Meisterschaftsführende Ekström wird das finale Rennen von Platz 14 beginnen und Green vom 15. Rang. Das Qualifying wurde zwischenzeitlich unterbrochen, weil sich am Ende der Start-Ziel-Geraden eine Regenablaufrinne gelöst hatte und sich die Reparaturarbeiten in die Länge zogen. mehr

DTM

Green erneut auf der Pole Position in Spielberg

DTM-Fahrer Jamie Green hat sich auch im Sonntags-Rennen in Spielberg die Pole Position geholt und seine Ambitionen auf den Titel unterstrichen. Der Brite war in Österreich 0,055 Sekunden schneller als sein Markenkollege René Rast und verkürzte seinen Rückstand auf Spitzenreiter Mattias Ekström um drei auf 25 Punkte. Der Schwede kam nicht über Rang acht hinaus. BMW-Pilot Marco Wittmann und Audi-Fahrer Mike Rockenfeller gehen aus der zweiten Startreihe in das Rennen um 15.15 Uhr (ARD). Green war bereits am Samstag Schnellster in der Quali und wurde im Rennen Zweiter. Dem Österreicher Lucas Auer gelang keine gute Qualifikation. Der Gesamtdritte geht vom letzten Platz in das Rennen. Bester Mercedes-Fahrer war der Brite Gary Paffett auf Platz sechs. mehr

DTM

Audi dominiert erstes Qualifying in Spielberg

Audi hat das erste DTM-Qualifying nach der Abschaffung der umstrittenen Performance-Gewichte dominiert. Auf den ersten sechs Startplätzen beim 15. Saisonrennen in Spielberg am Samstagnachmittag (14.48/ARD) befinden sich fünf Fahrer der Ingolstädter. Von den großen Titelkandidaten hat Gesamt-Spitzenreiter Mattias Ekström als Dritter die beste Ausgangsposition, vor dem Schweden stehen seine Audi-Markenkollegen Jamie Green (England) und Nico Müller (Schweiz). Titelverteidiger Marco Wittmann (Fürth) auf Startplatz vier sprengte mit seinem BMW die Audi-Phalanx in den ersten drei Startreihen. Eine Enttäuschung erlebte Mercedes: Lediglich Robert Wickens (Kanada) kam als Siebter unter die Top Ten, die größte Mercedes-Titelhoffnung Lucas Auer (Österreich) startet in seinem Heimatland von Rang zwölf. In der Gesamtwertung liegt Ekström mit 136 Punkten vor Auer (127) und seinen Audi-Kollegen René Rast (Minden/124) und Green (116). Wittmann ist als bester BMW-Mann Fünfter (115). Insgesamt kann sich aufgrund der geringen Abstände bei vier ausstehenden Rennen aber noch knapp die Hälfte der 18 DTM-Piloten durchaus realistische Hoffnungen auf den Titel machen. mehr