Maxim Choupo-Moting
Confed Cup

Kamerun mit drei Zweitliga-Profis im vorläufigen Aufgebot

Deutschlands Gruppengegner Kamerun hat drei Profis aus der 2. Fußball-Bundesliga in den vorläufigen Kader für den Confederations Cup in Russland berufen. Trainer Hugo Boos nominierte Frank Boya von 1860 München, den Nürnberger Edgar Salli und Jacques Zoua vom 1. FC Kaiserslautern in das 30-Mann-Aufgebot. Der Schalker Eric Maxim Choupo-Moting ist nach seiner Knieverletzung nicht dabei, er hatte zuletzt freiwillig auf die Teilnahme am Afrika-Cup verzichtet. Auch sonst fehlen einige Stars wie Innenverteidiger Nicolas N'Koulou von Olympique Lyon. Bis zum 7. Juni müssen die Teams den endgültigen Kader beim Weltverband Fifa melden. Kamerun trifft beim Turnier (17. Juni bis 2. Juli) im letzten Gruppenspiel am 25. Juni in Sotschi auf Deutschland. mehr

Schalke 04

Kreuzbandverletzung bei Choupo-Moting

Eric-Maxim Choupo-Moting hat eine Kreuzbandverletzung erlitten, die Saison ist für den Stürmer von Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 aber noch nicht zwangsläufig beendet. "Es ist kein Riss oder Anriss. Aber für die Spiele am Sonntag gegen Leipzig und nächsten Freitag in Leverkusen wird er sicher ausfallen", sagte Manager Christian Heidel. Angreifer Choupo-Moting, dessen Vertrag ausläuft, fehlte bereits in den vergangenen drei Pflichtspielen wegen der Knieprobleme, nun gab eine weitere MRT genaueren Aufschluss. Derweil steht Ex-Nationalspieler Sascha Riether überraschend doch vor einer Vertragsverlängerung. Der 34-Jährige, der beim 3:2 n.V. in der Europa League am Donnerstag gegen Ajax Amsterdam erstmals seit Dezember wieder zum Einsatz gekommen war, hatte eigentlich schon sein Karriere-Ende für den Sommer erklärt. Heidel berichtete nun, man habe Gespräche über einen Vertrag für eine weitere Saison aufgenommen: "Alles ist möglich." Man habe kürzlich 30-Meter-Sprints durchgeführt, dabei habe der Routinier Werte "auf Champions-League-Niveau" gehabt. mehr

Knieverletzung

Choupo-Moting fehlt Schalke in Amsterdam

Bundesligist Schalke 04 muss im Viertelfinalhinspiel in der Europa League am Donnerstag (21.05 Uhr/Live-Ticker) bei Ajax Amsterdam auf Offensivspieler Eric Maxim Choupo-Moting verzichten. Der Kameruner zog sich beim 4:1 gegen den VfL Wolfsburg eine Reizung mit Bluterguss im linken Knie zu und muss nach Vereinsangaben mindestens eine Woche pausieren. Danach soll eine MRT-Untersuchung weiteren Aufschluss über die Schwere der Verletzung geben. Choupo-Moting hatte gegen Wolfsburg die Tore von Leon Goretzka (23.) und Daniel Caligiuri (48.) vorbereitet. Der 28-Jährige war in der 66. Minute wegen Kniebeschwerden ausgewechselt worden. mehr

Vor dem Revierderby

Schalke bangt um Kolasinac und Choupo-Moting

Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 bangt vor dem Revierderby am Samstag (15.30 Uhr/Live-Ticker) gegen Borussia Dortmund um den Einsatz von Sead Kolasinac und Eric Maxim Choupo-Moting. "Das sind unsere Problemfälle. Beide sind angeschlagen von den Länderspielen zurückgekehrt", sagte Trainer Markus Weinzierl am Donnerstag. Abwehrspieler Kolasinac klagt über muskuläre Probleme. Mehr Chancen auf einen Einsatz scheint Offensivkraft Choupo-Moting zu haben, dessen Knieblessur weniger schwerwiegend ist. "Wir müssen von Tag zu Tag sehen", kommentierte Weinzierl. Erstmals im Kader dürfte Neuzugang Coke stehen. Der von einem Kreuzbandriss genesene Abwehrspieler hatte beim Test vor einer Woche in Hannover sein Comeback gefeiert. "Er hat noch Trainingsrückstand, ist aber eine Option für den Kader", sagte Weinzierl. Ungeachtet der Personalprobleme geht der Fußball-Lehrer optimistisch in das 150. Pflichtspielderby gegen den BVB: "Wir wissen um die Wertigkeit des Spiels und werden um jeden Zentimeter kämpfen." mehr