Thema
Mercedes-Benz

Neue Modell-Namen bei Mercedes

Ab 2015 tragen viele Mercedes-Modelle neue Namen, die sich stärker an den Kernbaureihen der A-, B-, C-, E-, S- und G-Klasse orientieren sollen. Wie der Hersteller aus Stuttgart mitteilt, wird aus dem kompakten Geländewagen GLK künftig der GLC, die ML-Klasse wird zum GLE, und aus dem GL wird in Annäherung an die S-Klasse der GLS. Der Roadster SLK rückt als SLC näher an die C-Klasse. Neben den Modellreihen bekommen auch die Antriebsvarianten neue und leichter verständliche Kürzel. Statt Kunstbegriffen gibt es künftig wieder ein "d" für alle Diesel. Ein "e" steht für Plug-in-Hybride und Batteriefahrzeuge, ein "h" für konventionelle Hybridmodelle und ein "c" für Varianten mit Erdgasantrieb. Für die Brennstoffzelle hat Mercedes schon mal vorsorglich das "f" reserviert. mehr

Modelloffensive bei Mercedes-Benz

Mercedes plant eine Modelloffensive. "Wir bringen bis 2020 zwölf völlig neue Autos heraus, für die es in unserem Programm bislang keinen Vorgänger gibt", kündigt Entwicklungschef Thomas Weber an. Bereits angekündigt hatte Mercedes eine Cabrio-Variante der C-Klasse sowie eine offene Version der S-Klasse. Nach Informationen aus Unternehmenskreisen zählt zu den Neuheiten außerdem eine Coupé-Version der aktuellen M-Klasse im Stil des BMW X4. Wahrscheinlich dürfte es ein vergleichbares Modell auf Basis des nächsten GLK geben. Auch bei den Kompaktwagen wird es mehr Auswahl geben. Schon in der aktuellen Generation kommt als fünfte Variante im nächsten Frühjahr noch ein CLA Shooting Brake. Zudem könnte es eine größere B-Klasse geben. mehr

Formel-1-Saisonfinale

Lewis Hamiltons großer Triumph

Lewis Hamilton ließ seine Erinnerungen gut zwei Jahre zurückwandern. "Es gab viele, die mir sagten, ich mache einen Fehler", erzählte der Engländer, der an der Rennstrecke von Abu Dhabi das Strahlen fast gar nicht mehr aus dem Gesicht bekam. Damals wechselte er von McLaren-Mercedes ins Werksteam des Stuttgarter Autobauers. Das hatte auch im dritten Jahr in der Formel 1 nicht wirklich überzeugt. Hamilton löste Michael Schumacher ab und ist nun der neue Weltmeister. mehr