Thema
Mercedes-Benz
Mönchengladbach

Mercedes-Benz-Mitarbeiter starten Protest

Es ist gar nicht so einfach, in Gladbach ein paar Luftballons aufsteigen zu lassen. "Dazu bräuchte es eine Genehmigung vom Flughafen", sagt Frank Taufenbach, Gewerkschaftssekretär der IG Metall. Aber die Ballons auf Kommando gemeinschaftlich platzen zu lassen, passt von der Symbolik her sowieso viel besser. Denn die 110 Mitarbeiter von Mercedes-Benz an der Krefelder Straße fürchten um ihre Zukunft, sobald der Autobauer sich wie angekündigt von der Niederlassung (und etlichen weiteren) trennt. mehr

Hockenheim

Nico Rosberg bleibt für 55 Millionen Euro bei Mercedes

Formel-1-Pilot Nico Rosberg hat seinen Vertrag bei Mercedes verlängert. Der aktuelle WM-Spitzenreiter soll dem Rennteam auch über 2015 hinaus erhalten bleiben. Über die Modalitäten machte der Rennstall keine Angaben. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung soll Rosberg bis 2017 für Mercedes fahren. Für die kommenden drei Jahre erhält der Wiesbadener angeblich 55 Millionen Euro. Rosberg fährt seit 2010 für Mercedes und hat in der laufenden WM-Saison drei Siege eingefahren. mehr