Metro Group
Düsseldorf

Real einigt sich mit Betriebsrat auf Sozialplan

Die Metro-Tochter Real hat sich mit den Arbeitnehmervertretern auf einen Sozialplan geeinigt, mit dessen Hilfe 500 Vollzeitstellen in der Verwaltung gestrichen werden sollen. Das sagte ein Unternehmenssprecher und bestätigte damit einen Beitrag der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". Gespart werden soll ein niedriger zweistelliger Millionenbetrag. Real hatte bereits im Oktober angekündigt, ein Drittel der Stellen in der Verwaltung einzusparen und die Verwaltung auf Düsseldorf zu konzentrieren. Bislang gibt es noch Verwaltungsstellen in Mönchengladbach, Hannover und Wörrstadt. Diese sollen aufgegeben werden. Spätestens im Frühjahr 2018 soll die Verwaltung ausschließlich in Düsseldorf sitzen. mehr

Düsseldorf

Heute startet die Metro-Abspaltung an der Börse

Trotz des Widerstands einiger Aktionäre hat der Handelskonzern Metro seine Aufspaltung in einen Lebensmittelhändler und einen Elektronikanbieter vollzogen. Das Amtsgericht Düsseldorf habe die Abspaltung gestern ins Handelsregister eingetragen, teilte der Konzern mit - sie sei damit wirksam. Bereits heute sollen die Aktien der beiden neuen, selbstständigen Unternehmen in Frankfurt und Luxemburg an die Börse gehen. Noch anhängige Klagen gegen die Aufteilung würden auf dem Rechtsweg geklärt, stünden der Spaltung aber nicht mehr entgegen. mehr