Thema
Mexiko
Sponsor hilft

Deutsche Behindertenfußballer können zur WM fahren

Für die deutschen Behindertenfußballer geht der Traum von der ersten WM-Teilnahme in Erfüllung. Dank der Unterstützung eines privaten Sponsors aus Berlin sowie der Stiftung "leuchte auf" des Bundesligisten Borussia Dortmund können die beinamputierten Kicker ihre Reise zu den Titelkämpfen vom 30. November bis 7. Dezember in Mexiko finanzieren. Dem 1. Amputierten Fussball Club, der die deutschen Farben vertritt, hatten 16 000 Euro für die Flüge gefehlt. Eine Spendenaktion im Internet erbrachte bisher zusätzlich mehr als 15 000 Euro, mit denen weitere Kosten gedeckt werden sollen. Bei der WM trifft die deutsche Mannschaft in der Vorrundengruppe C auf Russland, Haiti und Kenia. Insgesamt nehmen 23 Teams an der Endrunde teil. mehr

Golf

Masson beendet Turnier in Mexiko auf Rang 25

Solheim-Cup-Siegerin Caroline Masson (Gladbeck) hat das US-Tour-Turnier der Profi-Golferinnen in Mexiko-Stadt nach einer soliden Schlussrunde auf dem geteilten 25. Rang beendet. Die 25-Jährige spielte am vierten Tag eine 71 und blieb auf dem Par-72-Kurs zum zweiten Mal unter dem Platzstandard. Mit insgesamt 290 Schlägen strich Masson bei der mit umgerechnet rund 800.000 Euro dotierten Veranstaltung eine Prämie von rund 8600 Euro ein. Ihr erster Sieg auf der US-Tour seit 2005 gelang Christina Kim mit insgesamt 273 Schlägen. Die US-Amerikanerin verspielte mit einer 71er-Runde zunächst einen Vorsprung von fünf Schlägen auf Feng Shanshan, setzte sich dann aber im Stechen am zweiten Loch gegen die Chinesin durch. Als Belohnung durfte sich Kim über knapp 160.000 Euro Preisgeld freuen. mehr

Golf

Alex Cejka verpasst die Top Ten

Der deutsche Golfprofi Alex Cejka hat am Finaltag des PGA-Turniers in Mexiko einen herben Rückschlag hinnehmen müssen und eine Top-Ten-Platzierung verpasst. Dem 43-Jährigen gelang am Sonntag beim Gastspiel der US-Tour im Urlaubsparadies Playa del Carmen nur eine 73er-Runde. Er fiel mit insgesamt 274 Schlägen vom dritten auf den geteilten 16. Rang zurück. Den Sieg bei der mit 6,1 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung sicherte sich Charley Hoffman (267) aus den USA. Für seinen dritten Erfolg auf der PGA-Tour erhielt der 37-Jährige ein Preisgeld von knapp 1,1 Millionen Dollar. Cejka, der in Las Vegas lebt, hatte sich in diesem Jahr die Spielberechtigung für die PGA-Tour mit guten Ergebnissen auf der zweitklassigen Web.com-Tour zurückgeholt. Die beste Platzierung des gebürtigen Tschechen auf der US-Tour sind zwei zweite Plätze aus den Jahren 2003 und 2004. mehr

Mexiko

Sechs Menschen sterben bei Flugzeugunglück

Bei einem Flugzeugunglück im Nordosten Mexikos sind sechs Menschen ums Leben gekommen. Das Kleinflugzeug vom Typ Cessna sei in Hidalgo im Bundesstaat Tamaulipas abgestürzt, teilten die örtlichen Behörden am Samstag mit. Nach dem Unglück, das sich am Freitag ereignet hatte, was zunächst von drei Toten die Rede gewesen. Die Unfallursache blieb vorerst ungeklärt. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler war die Maschine noch in der Luft in Flammen aufgegangen. mehr

Golf

Masson in Mexiko leicht verbessert

Solheim-Cup-Siegerin Caroline Masson (Gladbeck) hat sich beim US-Tour-Turnier der Profi-Golferinnen in Mexiko-Stadt erneut leicht gesteigert. Die 25-Jährige spielte am dritten Tag eine 71 und blieb auf dem Par-72-Kurs erstmals unter dem Platzstandard. Aufgrund ihres Fehlstarts von 76 Schlägen belegt Masson bei der mit umgerechnet rund 800.000 Euro dotierten Veranstaltung mit insgesamt 219 Schlägen aber nur den 31. Rang. Ihren ersten Sieg auf der US-Tour seit 2005 hat Christina Kim im Blick. Die US-Amerikanerin spielte eine 68er-Runde und hat vor dem Schlusstag bei insgesamt 202 Schlägen fünf Schläge Vorsprung auf die Chinesin Feng Shanshan. mehr

Golf

Cejka vor Schlussrunde in Mexiko Dritter

Der deutsche Golfprofi Alex Cejka hat gute Chancen auf seinen ersten Sieg bei einem PGA-Turnier. Der 43-Jährige liegt beim Gastspiel der US-Tour in Mexiko vor der Schlussrunde auf dem geteilten dritten Rang. Cejka spielte am Samstag im Urlaubsparadies Playa del Carmen eine 68er Runde und hat mit insgesamt 201 Schlägen nur drei Schläge Rückstand auf den Spitzenreiter Jason Bohn aus den USA (198). Der Sieger der mit 6,1 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung erhält ein Preisgeld von knapp 1,1 Millionen Dollar. Cejkas bislang beste Resultate bei einem PGA-Turnier sind zwei zweite Plätze aus den Jahren 2003 und 2004. mehr

Golf

Alex Cejka zur Halbzeit in Mexiko in den Top 5

Der deutsche Golfprofi Alex Cejka hat nach der Hälfte des Gastspiels der US-PGA-Tour in Mexiko weiter eine Top-Platzierung im Blick. Der 43-Jährige spielte am Freitag (Ortszeit) im Urlaubsparadies Playa del Carmen eine 67er Runde und liegt mit insgesamt 133 Schlägen auf dem geteilten fünften Rang. Spitzenreiter bei dem mit 6,1 Millionen Dollar dotierten Turnier ist Michael Putnam aus den USA mit 130 Schlägen vor seinen Landsleuten Shawn Stefani und Jason Bohn (beide 131). mehr

Golf

Masson mit Fehlstart in Mexiko

Die deutsche Profigolferin Caroline Masson hat beim US-Damenturnier in Mexiko-Stadt einen klassischen Fehlstart erwischt. Die 25-Jährige aus Gladbeck spielte zum Auftakt der mit einer Million Dollar (rund 800.000 Euro) dotierten Veranstaltung eine schwache 76er-Runde und blieb damit vier Schläge über dem Platzstandard. Insgesamt leistete sich Masson fünf Bogeys bei nur einem Birdie, die einzige deutsche Teilnehmerin liegt auf dem geteilten 31. Platz. Mit der besten Runde des Tages übernahm Christina Kim die Führung. Die Amerikanerin benötigte 65 Schläge und liegt einen Schlag vor der Spanierin Azahara Munoz. mehr

Golf

Cejka startet stark in Mexiko

Der deutsche Golfprofi Alex Cejka ist hervorragend in das Turnier der US-Tour in Playa del Carmen/Mexiko gestartet. Der 43-Jährige aus München spielte zum Auftakt der mit 6,1 Millionen Dollar (rund 4,9 Millionen Euro) dotierten Veranstaltung eine starke 66 und belegte nach der ersten Runde den geteilten siebten Platz. Auf dem Par-71-Kurs spielte Cejka insgesamt acht Birdies bei drei Bogeys. Die Führung mit 65 Schlägen teilt sich ein amerikanisches Sextett um Will MacKenzie. Neben Cejka sind keine weiteren deutschen Golfer am Start. mehr