Mexiko
Fußball

Mexikos Chicharito verpasst nach Schlüsselbeinbruch Gold Cup

Mexiko muss beim nächste Woche beginnenden Gold Cup (ab 7. Juli) ohne Manchester Uniteds Stürmer Javier "Chicharito" Hernandez auskommen. Der 27-Jährige erlitt im torlosen Länderspiel gegen Honduras am Mittwoch einen Schlüsselbeinbruch und wird voraussichtlich vier bis sechs Wochen ausfallen. Nach einem Foul von Honduras Verteidiger Bryan Beckeles fiel Hernandez unglücklich auf seinen rechten Arm und die Schulter und wurde noch in der zweiten Halbzeit ins Krankenhaus gebracht. "Chicharito" erzielte in 73 Länderspielen 40 Tore für Mexiko. Mexiko peilt bei der 13. Ausgabe des Gold Cups den siebten Titel an. Zuletzt gewann der WM-Achtelfinalist 2011. Beim Kontinentalturnier treffen die Mexikaner in der Gruppenphase auf Kuba, Guatemala und Trinidad und Tobago. Titelverteidiger sind die USA mit Trainer Jürgen Klinsmann. mehr

Acht Tore in 25 Spielen

Brasilianer Ronaldinho verabschiedet sich von Mexiko

Der brasilianische Stürmer-Star Ronaldinho hat sich von seinen Fans in Mexiko verabschiedet. "Es war eine Zeit, die ich niemals vergessen werde. Danke für die Liebe und die Unterstützung", schrieb er am Sonntag auf Facebook. Dazu stellte Ronaldinho ein Video mit seinen besten Szenen in der mexikanischen Liga. Der 35-Jährige war im September vergangenen Jahres zum Club Querétaro gekommen. Vor einer Woche gab er die vorzeitige Auflösung seines Vertrags bekannt. Wohin der frühere Weltfußballer wechseln wird, war zunächst unklar. Ronaldinho erzielte in Mexiko acht Tore in 25 Spielen. Kritiker warfen ihm mangelndes Engagement vor. Sein Club Querétaro spielte allerdings eine starke Saison. Erstmals in ihrer Geschichte zogen die anfangs noch abstiegsgefährdeten "Gallos Blancos" in das Endspiel der Meisterschaft ein. mehr

Beachvolleyball-WM

Beachvolleyballer starten mit Niederlage gegen Mexiko

Die deutschen Beachvolleyballer sind mit einer Niederlage in die Weltmeisterschaft gestartet. Alexander Walkenhorst und Stefan Windscheif unterlagen am Samstag in Rotterdam Juan Virgen und Lombardo Ontiveros überraschend klar mit 0:2 (19:21, 17:21). Gegen die an Nummer 36 gesetzten Mexikaner brachte das Nationalteam Walkenhorst/Windscheif (13) nach einem ausgeglichenen ersten Durchgang das eigene Spiel nicht mehr durch. Nach einem 9:18-Rückstand im zweiten Satz kamen die Essener zwar nochmals heran, konnten die Niederlage aber nicht mehr vermeiden. Damit stehen Walkenhorst/Windscheif bei ihrer ersten gemeinsamen WM in ihrer Vierer-Gruppe schon unter Druck. Nur die Ersten und Zweiten sowie die besten acht Dritten der Vorrunde erreichen die K.o.-Runde. Als zweites deutschen Herren-Team greifen die WM-Dritten von 2013, Jonathan Erdmann und Kay Matysik aus Berlin, am Sonntag in Den Haag ins WM-Geschehen ein. Spielorte sind außerdem Amsterdam und Apeldoorn. Die Finals des WM-Turniers, das insgesamt mit einer Million Dollar dotiert ist, werden am 4. und 5. Juli in Den Haag ausgetragen. Die beiden Weltmeister-Duos erhalten ein Direkt-Ticket für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro. mehr