Mexiko
Klub-WM

Real trifft im Halbfinale auf Club America oder Asien-Team

Champions-League-Sieger Real Madrid trifft im Halbfinale der Klub-WM auf den Sieger der Viertelfinal-Partie zwischen dem Club America aus Mexiko und dem Sieger der asiatischen Königsklasse. Das ergab die Auslosung am Mittwoch in Zürich. Im zweiten Semifinale ist Atletico Nacional aus Kolumbien gesetzt. Dessen Gegner muss noch ermittelt werden. Hierfür trifft im Viertelfinale der Sieger des Kontinental-Wettbewerbs aus Afrika entweder auf den Meister der japanischen J-League oder dem neuseeländischen Auckland City an. Die Vereins-WM findet vom 8. bis 18. Dezember in Japan statt. Spielorte sind Yokohama und Suita. Aus Europa nimmt Real Madrid teil. Im derzeitigen Format sind die Sieger der europäischen Champions League sowie der südamerikanischen Copa Libertadores für das Halbfinale gesetzt. Die vier Sieger der verbleibenden Kontinentalwettbewerbe spielen um die zwei verbliebenden Halbfinal-Plätze. Im vergangenen Jahr gewann der FC Barcelona den Titel. mehr

Triathlon

Knapp nur 20. – Duffy holt sich WM-Serie

Triathletin Anja Knapp hat das abschließende Rennen der WM-Serie im mexikanischen Cozumel auf Platz 20 beendet. Die 28-Jährige aus Dettingen benötigte für 1500 Meter Schwimmen, 40 Kilometer auf dem Rad und 10 Kilometer Laufen insgesamt 2:01:59 Stunden. Den Weltmeister-Titel sicherte sich erstmals Flora Duffy von den Bermudas, die in 1:57:59 Stunden das neunte und letzte WM-Rennen gewann. Duffy verteidigte ihre Führung im Gesamtklassement vor Olympiasiegerin und Titelverteidigerin Gwen Jorgensen aus den USA. Die zweite deutsche Starterin Hanna Philippin kam mit der extremen Hitze auf der Halbinsel Yucatán nicht zurecht und musste vom Betreuerteam aus dem Rennen genommen werden. Die Saarbrückerin war zuvor Schlangenlinien gelaufen. Beste Deutsche in der Gesamtwertung der WM-Serie wurde U23-Weltmeisterin Laura Lindemann auf Rang 31. Die Potsdamerin fehlte beim Weltmeisterschafts-Finale in Mexiko ebenso wie die ehemalige WM-Zweite Anne Haug (Saarbrücken), die nach dem enttäuschenden 36. Platz bei den Olympischen Spielen in Rio ihre Saison vorzeitig beendet hatte. mehr