Michael Groschek - aktuelle News zum NRW-SPD-Vorsitzenden
Michael Groschek - aktuelle News zum NRW-SPD-Vorsitzenden FOTO: Hans-Juergen Bauer
Michael Groschek
Düsseldorf

Groschek gibt SPD-Landesvorsitz vorzeitig ab

SPD-Landeschef Michael Groschek (61) macht den Weg für eine personelle Erneuerung an der Parteispitze frei. "Die Brücke des Übergangs ist gebaut, jetzt beginnt eine neue Phase", sagte Groschek gestern Abend am Rande einer Sitzung des Landesvorstands. Er kündigte an, nicht wieder für den Parteivorsitz zu kandidieren. Der für Ende September geplante Landesparteitag soll auf den 23. Juni vorgezogen werden, bestätigte Groschek. Zu diesem Zeitpunkt soll der gesamte Landesvorstand neu gewählt werden. Einige Genossen hätten schon signalisiert, dass sie nicht wieder antreten wollten, sagte Groschek, ohne Namen zu nennen. Dem Vernehmen nach soll auch die Essener Parteivize Britta Altenkamp (53) darunter sein. mehr

Überfälliger Schritt

Michael Groschek hat sich selbst stets als Übergangskandidaten bezeichnet. Der Chef der Landes-SPD ließ sich nach der historischen Wahlniederlage in NRW nur für einen Zeitraum von zwei Jahren wählen. Noch kürzer fiel die Amtszeit von Fraktionschef Norbert Römer aus. Sein Mandat läuft Ende Mai aus. Mit dem 61-jährigen Groschek und dem 71-jährigen Römer treten zwei Sozialdemokraten ab, die für die alte Ruhrgebiets-SPD stehen. Die Anfänge ihres politischen Engagements fielen in eine Zeit, in der die SPD mit absoluten Mehrheiten unbehelligt in Düsseldorf regieren konnte. Und in der das Ruhrgebiet die Herzkammer auch der Bundes-SPD war. mehr

Thema

Michael Groschek