Monte Carlo
Leichtathletik

IAAF-Reformen für Prezelj existenziell wichtig

Für den Athletensprecher des Leichtathletik- Weltverbandes IAAF sind die geplanten umfangreichen Reformen existenziell für die Zukunft. "Wir können nicht die Nummer eins im Sport in der Welt werden, wenn wir die Reformen nicht machen", sagte Rozle Prezelj am Samstag zu Beginn des IAAF-Sonderkongresses in Monte Carlo. "Heute ist der Tag, an dem ohne Eigeninteressen das getan werden muss, was richtig und für die sauberen Athleten wichtig ist", forderte der Slowene. Die IAAF will eine Reform-Satzung mit einer neuen Verbandsstruktur verabschieden. Damit sollen Machtmissbrauch und Betrug verhindert werden. Der frühere IAAF-Präsident Lamine Diack hatte sich mutmaßlich unter anderem durch die Vertuschung von Doping-Proben finanziell bereichert. Erschüttert hatte den Weltverband zudem der Skandal um systematisches Doping in Russland, der zur Suspendierung des Landes und zum Ausschluss von den Olympischen Spielen in Rio führte. mehr