Montreal
Tennis

Federer sagt für Turnier in Cincinnati ab – Nadal Nummer eins

Wimbledonsieger Roger Federer hat seine Teilnahme am Masters-Series-Turnier in Cincinnati in dieser Woche abgesagt. Das teilten die Organisatoren am Montag mit. Der 36 Jahre alte Tennisprofi aus der Schweiz hatte am Sonntag das Finale in Montreal gegen Alexander Zverev verloren und danach bereits über Rückenprobleme geklagt. Durch Federers Absage steht auch fest, dass der Spanier Rafael Nadal am kommenden Montag Andy Murray auf Platz eins der Weltrangliste ablöst. "Ich muss diese Woche pausieren", teilte Federer auf der Homepage des Hartplatz-Turniers mit. Er wolle auch mit Blick auf die US Open kein Risiko eingehen. mehr

Düsseldorf

Kerber scheitert in Toronto im Viertelfinale

Alexander Zverev befindet sich weiter im Erfolgsmodus, Angelique Kerber muss dagegen den nächsten Rückschlag verkraften: Gut zwei Wochen vor Beginn der US Open in New York (ab 28. August) trennen die beiden besten deutschen Tennisprofis allein stimmungsmäßig Welten. Während Zverev nur vier Tage nach seinem Turniersieg in Washington das Viertelfinale von Montreal erreichte, schied Kerber im Achtelfinale von Toronto aus. Nach dem 2:6, 2:6 gegen Sloane Stephens (USA) war die Kielerin frustriert, entnervt, aber deutlich erkennbar auch körperlich angeschlagen. Schmerzen im Ellbogen des Schlagarms bereiten nach harten Trainingswochen Probleme. mehr

Tennis in Montreal

Zverev schlägt Anderson und erreicht Halbfinale

Der Hamburger Tennis-Profi Alexander Zverev hat beim Masters-Turnier in Montreal das Halbfinale erreicht. Der Weltranglisten-Achte setzte sich im Viertelfinale am mit 7:5, 6:4 gegen den Südafrikaner Kevin Anderson durch. In der nächsten Runde trifft der 20-Jährige auf den Kanadier Denis Shapovalov, der im Achtelfinale Rafael Nadal aus dem Turnier geworfen hatte. Im Viertelfinale besiegte der 18-Jährige den Franzosen Adrian Mannarino mit 2:6, 6:3, 6:4.  mehr