NASCAR
Motorsport

Dritter beim 24-Stunden-Rennen in Daytona Beach

Audis DTM-Neuzugang René Rast hat den Gesamtsieg beim 50. 24-Stunden-Rennen in Daytona im US-Bundesstaat Florida als Dritter nur knapp verpasst. Im Ziel fehlte dem Mindener und seinen beiden Teamkollegen Marc Goossens (Belgien) und Renger van der Zande (Niederlande) lediglich eine Runde auf die Sieger um NASCAR-Star Jeff Gordon aus den USA in einem Cadillac. Das Jubiläums-Langstreckenrennen an der Ostküste des US-Sonnenstaates musste wegen zum Teil starker Regenfälle und der damit verbundenen Zwischenfälle bei 21 Gelbphasen für insgesamt gut acht Stunden neutralisiert werden. mehr

Tödlicher Nascar-Unfall

Der "Fall Stewart" geht vor die Grand Jury

Im Fall des in einen Unfall mit Todesfolge verwickelten dreimaligen Nascar-Champions Tony Stewart wird Staatsanwalt Michael Tantillo eine Grand Jury einberufen. Dies teilte Tantillo am Dienstag mit. Die Grand Jury soll klären, ob ein Verbrechen begangen wurde und ob die Beweislast ausreicht, um eine Anklage gegen den 43-jährigen Stewart zu erheben. "Ich habe die Ermittlungen intensiv verfolgt und kürzlich die gesamte Fallakte bekommen", sagte Tantillo: "Daraufhin bin ich zu dem Schluss gekommen, dass eine unabhängige Jury in naher Zukunft ihr Urteil zu den vorliegenden Beweisen fällen soll." Einen exakten Termin nannte der Staatsanwalt nicht, er werde die Grand Jury aber zeitnah einberufen. mehr