National Hockey League (NHL)
Eishockey in der DEL

Nürnberg Ice Tigers verpflichten NHL-Routinier Gilbert

Die Nürnberg Ice Tigers haben den langjährigen NHL-Profi Tom Gilbert in die Deutsche Eishockey Liga (DEL) geholt. Der 34 Jahre alte Amerikaner erhielt in Franken einen Vertrag für die kommende Saison und soll die Abwehr der Ice Tigers stärken. Nürnbergs Sportdirektor Martin Jiranek bezeichnete Gilbert schon vor dessen erstem Training als "weiteren Führungsspieler in unserer Kabine" und ergänzte: "Ein Verteidiger mit seinem beeindruckenden Werdegang war ganz weit oben auf unserer Wunschliste für die neue Saison." Der Routinier bestritt 672 Partien in der Eliteliga NHL und lief für die Edmonton Oilers, Minnesota Wild, Florida Panthers, Montreal Canadiens und in der abgelaufenen Saison für die Los Angeles Kings auf. Dabei brachte er es insgesamt auf 47 Tore und 181 Vorlagen. mehr

DEL

Iserlohn verpflichtet früheren NHL-Center Brown

Die Iserlohn Roosters haben sich für die neue Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mit dem früheren NHL-Center Chris Brown verstärkt. Der 26-jährige US-Amerikaner kommt von den New York Rangers, die ihn in der vergangenen Saison als Assistenzkapitän beim Farmteam aus Hartfort zum Einsatz brachten. Brown erhält bei den Sauerländern zunächst einen Einjahresvertrag. "Chris sucht eine neue Herausforderung in Europa, deshalb hat er sich entschieden, bekannte Strukturen zu verlassen und sich uns anzuschließen. Wir sind sehr stolz darauf, uns einen entsprechenden Namen gemacht zu haben und freuen uns, dass ein Stürmer wie er sich für unseren Klub entschieden hat", sagte Roosters-Manager Karsten Mende. Insgesamt stand Brown 23 Mal in der NHL auf dem Eis. In der zweitklassigen AHL verbuchte er in 311 Partien 86 Tore und 81 Assists. mehr

DEL

Ingolstadt holt früheren NHL-Stürmer Mouillierat

Der ERC Ingolstadt hat sich für die neue Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mit dem früheren NHL-Stürmer Kael Mouillierat verstärkt. Der 29-jährige Kanadier kommt vom schwedischen Klub Lulea HF und komplettiert den Kader. "Kael ist ein Spieler, der weiß, wo das Tor steht", sagte ERC-Sportdirektor Larry Mitchell. Mouillierat hat in der nordamerikanischen Profiliga NHL insgesamt sieben Spiele für die New York Islanders und die Pittsburgh Penguins absolviert (1 Tor, 1 Assist). Für Lulea kam er in 47 Einsätzen auf 14 Scorerpunkte (4+10). mehr

NHL

Top-Pick Hischier unterschreibt bei den Devils

Der Schweizer Nico Hischier, Top-Pick im diesjährigen Draft der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL, hat einen Dreijahresvertrag bei den New Jersey Devils unterschrieben. Das gab der dreimalige Stanley-Cup-Sieger am Samstag bekannt. Stürmer Hischier (18) bekommt pro Saison 925.000 Dollar (ca. 800.000 Euro), das Maximum bei einem Einsteiger-Vertrag (entry-level contract). Der Center war als erster Schweizer bei der Talenteverteilung an Position eins ausgewählt worden. mehr

NHL

McDavid unterschreibt 100-Millionen-Dollar-Vertrag

Der kanadische Eishockey-Klub Edmonton Oilers hat Kapitän Connor McDavid langfristig an sich gebunden. Das NHL-Team gab am Mittwoch (Ortzeit) offiziell bekannt, dass man sich mit McDavid auf einen mit 100 Millionen Dollar dotierten Achtjahresvertrag geeinigt habe. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 12,5 Millionen Dollar wird der 20 Jahre alte Kanadier ab der Saison 2018-19 zum bestbezahlten Spieler in der nordamerikanischen Eishockey-Liga. Jonathan Toews und Patrick Kane von den Chicago Blackhawks sind bislang mit jeweils 10,5 Millionen Dollar die bestbezahlten Spieler in der NHL. "Es ist verrückt, wenn man darüber nachdenkt, das mir jemand 100 Millionen Dollar dafür gibt das zu tun, was ich sowie an einem gewöhnlich Tag tun würde", sagte McDavid. mehr

Eishockey in der NHL

Grubauers Capitals binden Kusnezow bis 2025

Die Washington Capitals aus der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL haben für Jewgeni Kusnezow tief in die Tasche gegriffen. Die Weiterverpflichtung des russischen WM-Dritten für weitere acht Jahre bis zur Saison 2024/25 lässt sich das Team des deutschen Nationaltorhüters Philipp Grubauer 62,4 Millionen Dollar kosten. "Jewgeni ist ein Weltklasse-Center in der NHL. Es ist sehr schwierig, einen Spieler seines Kalibers zu finden. Daher sind wir sehr glücklich, dass er noch mindestens acht Jahre bei uns bleibt", sagte Manager Brian MacLellan. Die Capitals waren in den Play-offs im Viertelfinale am späteren Stanley-Cup-Sieger Pittsburgh Penguins um Tom Kühnhackl gescheitert. Kusnezow kassiert nun 7,8 Millionen Dollar pro Jahr, nur Superstar Alexander Owetschkin verdient bei den Capitals noch mehr (9,54 Millionen). Um genügend Spielraum für den Deal innerhalb der Gehaltsobergrenze (Salary Cap) zu erhalten, gab Washington Stürmer Marcus Johansson an die New Jersey Devils ab. mehr

Thema

National Hockey League (NHL)