Neandertal
Top 10 Rheinland

Eiszeitliches Wildgehege Erkrath

Das Eiszeitliche Wildgehege in Erkrath-Hochdahl bietet sich als interessantes Ausflugsziel für Familien geradezu an. Um 1935 gegründet, tummeln sich dort heute seltene Wisente (Europas größtes Landsäugetier), halbzahme Tarpan-Pferde und Neuzüchtungen ausgestorbener Auerochsen auf 23 Hektar im Naturschutzgebiet Neandertal. Es ist kein Zoo, sondern "extensive Beweidung" in schöner, abwechslungsreicher Landschaft mit klarem Arterhaltungs- und Bildungsauftrag. Das Wildgehege versteht sich als Erweiterung des Neanderthal Museums: Während im Tal der Urmensch selbst behandelt wird, zeigt das Gehege gleichsam dessen Lebensraum. Es bietet sich an, einen Vormittag im Museum mit einem Rundgang von etwa 60 bis 80 Minuten durch das Wildgehege zu verknüpfen, zumal beide direkt durch Wanderwege verbunden sind. mehr