Neapel
Serie A

De Zerbi löst Ballardini als Trainer von US Palermo ab

Roberto De Zerbi löst Davide Ballardini als Trainer von US Palermo ab. Dies bestätigte der italienische Serie-A-Club am Dienstag. Sein erstes Spiel am Samstag daheim gegen Neapel wird der 37-jährige De Zerbi allerdings nicht von der Seitenlinie verfolgen können. Er ist noch gesperrt. Bislang trainierte er den Drittligisten Foggia. Der 52 Jahre alte Vorgänger Ballardini hatte seinen Rückzug nach nur zwei Spieltagen angekündigt. Der für seinen Verschleiß an Trainern bekannte Vereinspräsident Maurizio Zamparini hatte am Sonntag seine Absicht bekräftigt, den italienischen Fußball-Erstligisten zu verkaufen. Das Angebot einer Investorengruppe werde so schnell wie möglich geprüft, bei einer positiven Bewertung sollten die Verhandlungen beginnen. Der Unternehmer, der in fast 15 Jahren in Palermo mehr als 30 Trainer verschlissen hat, hatte bereits zuvor angekündigt, sich aus dem Fußball zurückziehen zu wollen. mehr

Neapel

Merkel: Müssen innere Sicherheit verbessern

Deutschland, Italien und Frankreich haben sich angesichts der Krisen in der Welt und der Bedrohung durch den Terrorismus für größere gemeinsame Verteidigungsanstrengungen der EU ausgesprochen. "Wir spüren angesichts des islamistischen Terrors, angesichts des Bürgerkriegs in Syrien, dass wir mehr für unsere innere und äußere Sicherheit tun müssen", sagte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) gestern auf dem Flugzeugträger "Garibaldi" nach einem Gespräch mit Italiens Regierungschef Matteo Renzi und dem französischen Präsidenten François Hollande. mehr