Nebraska
Dressur

Von Bredow-Werndl nicht zum Weltcup-Finale

Dressurreiterin Jessica von Bredow-Werndl hat ihre Teilnahme am Weltcup-Finale in der kommenden Woche in Omaha/Nebraska abgesagt. Ihr Hengst Unee BB musste kurz vor dem geplanten Abflug wegen einer leichten Kolik behandelt werden. Dem Pferd geht es wieder besser, aber "das Risiko bei einem Flug wäre zu hoch gewesen", sagte Von Bredow-Werndl, die in Omaha ihr viertes Weltcup-Finale geritten wäre. Somit ist die sechsmalige Olympiasiegerin Isabell Werth (Rheinberg) in Omaha die einzige deutsche Teilnehmerin in der Dressur. Die 47-Jährige startet mit ihrer Oldenburger Rappstute Weihegold, Werth hatte sich mit der Idealpunktzahl 80 für das Finale qualifiziert. Jessica von Bredow-Werndl legt nun erst mal eine längere Pause vom Turniersport ein. Die 31-Jährige und ihr Ehemann Max von Bredow erwarten im August ihr erstes Kind. mehr

Box-Weltmeister

90 Tage Haft für Crawford

Der ungeschlagene Box-Champion im Superleichtgewicht, Terence Crawford, ist am Donnerstag zu 90 Tagen Haft verurteilt worden. Der 29-jährige US-Amerikaner wurde wegen undisziplinierten Verhaltens und Sachbeschädigung in einer Autowerkstatt in Omaha/Nebraska im vergangenen April für schuldig befunden. Richter Marcena Hendrix verhängte zudem eine Bewährungsstrafe von zwei Jahren und 120 Sozialstunden. Zudem muss Crawford einen Drogen- und Alkoholtest machen sowie der Werkstatt eine Entschädigung in Höhe von 6000 Dollar zahlen. Nach Verurteilungsrichtlinien wird der 29-Jährige ungefähr 53 Tage seiner Strafe absitzen müssen. Die Autowerkstatt hatte vor acht Monaten für die Lackierung von Crawfords Chevrolet 2500 Dollar berechnet. Der Weltmeister zahlte jedoch nur etwas die Hälfte und gab an, mit der Arbeit nicht zufrieden gewesen zu sein. Nachdem der Besitzer der Firma das Fahrzeug daraufhin nicht freigab, richteten Crawford und seine Begleiter einen Sachschaden in Höhe von rund 3000 Dollar an. Crawford hatte erst vor fünf Tagen seinen Gürtel mit einem Sieg nach technischem K.o. in der achten Runde gegen seinen Landsmann John Molina erfolgreich verteidigt. Es war der 30. Sieg im 30. Kampf. mehr

US-Schwimm-Trials

Weitzeil und Jaeger holen letzte Titel

Abbey Weitzeil und Connor Jaeger haben bei den US-Meisterschaften der Schwimmer am Sonntag (Ortszeit) die beiden letzten Titel gewonnen. Weitzeil entschied in Omaha/Nebraska die 50 Meter Freistil in 24,28 Sekunden knapp vor Simone Manuel (24,33) für sich. In dieser Reihenfolge hatten beide bereits über die doppelte Distanz angeschlagen. Weitzeil und Manuel vertreten somit die USA auf beiden Strecken bei den Olympischen Spielen in Rio. Vizeweltmeister Jaeger setzte sich zum Abschluss der Trials über 1500 Meter Freistil in 14:47:61 Minuten durch. Zweiter wurde Jordan Wilimosvky (14:49:19). Jaeger hatte zuvor schon über die 400 Meter triumphiert. Erfolgreichste Athleten waren Michael Phelps und Katie Ledecky mit jeweils drei Titeln. Insgesamt haben sich 47 Frauen und Männer aus den USA für die Sommerspiele im August qualifiziert. mehr