Neuschnee
Snowboard-WM

Parallel-Riesenslalom abgesagt

Bei der Snowboard-WM in der spanischen Sierra Nevada ist der für Dienstag geplante Parallel-Riesenslalom wegen schlechten Wetters verlegt worden. Wie ein Sprecher des Skiweltverbands erklärte, wird der Wettbewerb mit insgesamt acht deutschen Teilnehmern am Donnerstag nachgeholt. Nach der Qualifikation um 9 Uhr soll das Finale um 13 Uhr starten. Zudem wurde der Parallel-Slalom am Mittwoch wegen der ungünstigen Wetterprognose zeitlich nach hinten verlegt. Die Qualifikation soll nun um 13 Uhr beginnen, das Finale um 16 Uhr. Die Sportler von Snowboard Germany rechnen sich in beiden Wettkämpfen Medaillenchancen aus. Bislang gibt es bei den gemeinsamen Titelkämpfen von Snowboardern und Ski-Freestylern noch keine Medaille für Deutschland. mehr

Alpine Ski-WM

Schneefall erzwingt Programmänderungen

Neuschnee und Wind haben bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in St. Moritz/Schweiz (6. bis 19. Februar) vor Beginn der Wettkämpfe zu ersten Programmänderungen geführt. Das für Montagvormittag angesetzte Abfahrtstraining der Frauen musste zunächst auf 12.30 Uhr verschoben werden, um den Schnee aus der Piste zu räumen. Bis zum Montagmorgen waren teilweise bis zu 35 Zentimeter gefallen. Das für 12.30 Uhr angesetzte Training der Männer wurde  abgesagt. Erster Wettbewerb in St. Moritz ist am Dienstag der Super-G der Frauen (12.00 Uhr/ZDF und Eurosport). mehr