Thema
Neuseeland
In 56 Tagen Um Die Welt

Wandern zwischen Neuseelands erkalteten Vulkanen

Sobald Erdplatten sich aneinander reiben, entsteht mehr als nur Wärme. Dann kocht und brodelt die Erde, aus Vulkanen sprudelt glühendes Magma an die Oberfläche, und es entwickelt sich eine Landschaft, die Neuseelands Nordinsel in großen Teilen prägt. Denn dort treffen die pazifische und die australische Platte aufeinander, was bis heute spür- und sichtbare Folgen hat. Besonders deutlich werden diese im Tongariro National Park, in dem sich Wanderer, winzig wie Ameisen, zwischen den mächtigen Erhebungen des Mount Tongariro, Mount Ngauruhoe und Mount Ruapehu bewegen. Über ihre Krater und die erkalteten Lavaströme führen Wege, auf denen Touren von bis zu acht Stunden ausgewiesen sind - zum Teil durch eine alpine Pflanzenwelt, in der ständig die Bienen summen. Immer wieder tauchen wir dort in Wälder ein, in denen lange "Moosbärte" an den Ästen der Bäume wachsen, schlängeln uns an murmelnden Bächlein entlang und gelangen an Wasserfälle, in denen junge Neuseeländer eine erfrischende Dusche nehmen. mehr

Wellington

Fallschirmspringer retten sich aus Flugzeug

In Neuseeland ist eine Gruppe Fallschirmspringer aus ihrem abstürzenden Flugzeug gesprungen. Die sechs Passagiere und sechs Mitarbeiter des Veranstalters Skydive Taupo bereiteten sich auf die Tandemsprünge vor, als der Motor der Maschine ausfiel und die sechs Teams deshalb ganz schnell aus der Maschine springen mussten. Auch der Pilot landete sicher mit seinem Fallschirm, wie die Polizei mitteilte. Das Flugzeug stürzte in den Taupo-See. mehr