Niedersachsen
VfL Wolfsburg

Benaglio stützt Trainer Ismaël – Pause für Dejagah

Wolfsburgs Kapitän Diego Benaglio hat dem erneut in die Kritik geratenen VfL-Trainer Valérien Ismaël vor dem Kellerduell gegen Werder Bremen am Freitag den Rücken gestärkt. "Wir sind absolut überzeugt von ihm. Von seiner Philosophie und vor allem von seiner Art und Weise, wie er uns Dinge aufzeigt", sagte der Torwart in mehreren Wolfsburger Medien. "Wir wollen gemeinsam mit dem Trainer alles dafür tun, die Situation für uns positiv zu verändern." Schon einmal stand Ismaël bei den Niedersachsen vor dem Aus, damals gewannen die Wolfsburger Anfang November 3:0 beim SC Freiburg. Mit einem Erfolg gegen Ismaëls Ex-Klub Werder Bremen würde das Team des VfL nun erneut die Position des Trainers stützen. "Wir können mithelfen, das positiv zu beeinflussen", sagte Benaglio. Fehlen wird den Wolfsburgern in nächster Zeit allerdings Ashkan Dejagah. Der erst in der Winterpause verpflichtete Mittelfeldspieler hat sich einen Muskelfaserriss in der rechten Wade zugezogen und fällt drei bis vier Wochen aus. Allerdings lag zuletzt sowieso noch keine Spielgenehmigung für den iranischen Nationalspieler vor. mehr