Nordirland
Fußball-Nationaltrainer

Nordirland verlängert mit Michael O'Neill

Nordirlands Nationaltrainer Michael O'Neill hat sich mit dem nordirischen Fußballverband auf eine Vertragsverlängerung bis 2024 geeinigt. "Mir wurde ein fantastischer Vertrag vorgelegt", sagte der 48-Jährige am Mittwoch am Rande der Auslosung zur neuen UEFA Nations League. "Ich habe gemerkt, dass es das Richtige ist." Den Vertrag will O'Neill in der kommenden Woche unterzeichnen. Der frühere nordirische Nationalspieler ist seit 2011 Nationalcoach Nordirlands. Erst am Montag war bekanntgeworden, dass O'Neill, der in Edinburgh lebt, ein Angebot des schottischen Fußballverbands abgelehnt hatte. Der Posten des schottischen Nationaltrainers ist vakant, seit Gordon Strachan im Oktober 2017 zurückgetreten ist. mehr

Nordirischer Nationaltrainer

Michael O'Neill will nicht schottischer Teammanager werden

Michael O'Neill hat das Angebot des schottischen Fußball-Verbandes, neuer Teammanager der Nationalmannschaft zu werden, abgelehnt. Dies berichtet die BBC. Der 48-Jährige hatte Nordirland in der WM-Qualifikation in der deutschen Gruppe auf Platz zwei und in die Play-off-Spiele gegen die Schweiz geführt. Am Ende setzten sich jedoch die Eidgenossen knapp durch. "Es ist eine große Ehre, dass ich dieses Angebot erhalten habe, aber ich glaube, es ist nicht der richtige Moment in meiner Karriere", wurde O'Neill zitiert. Es ging um die Nachfolge von Gordon Strachan, der nach verpasster WM-Qualifikation seinen Rücktritt bekannt gegeben hatte. O'Neill bestritt 31 Länderspiele für die Nordiren, stand als Profi bei einigen schottischen Klubs wie Dundee United und Hibernian aus Edinburgh unter Vertrag. Sein Vertrag in Nordirland läuft noch bis 2020. mehr

Gespräche geplant

Schottland will Michael O'Neill als Teammanager

Michael O'Neill soll offenbar neuer Teammanager der schottischen Fußball-Nationalmannschaft werden. Dies berichtet die BBC. Der 48-Jährige hatte Nordirland in der WM-Qualifikation in der deutschen Gruppe auf Platz zwei und in die Play-off-Spiele gegen die Schweiz geführt. Am Ende setzten sich jedoch die Eidgenossen knapp durch. Laut der BBC soll es in der kommenden Woche Gespräche des schottischen Verbandes mit O'Neill geben. Es geht um die Nachfolge von Gordon Strachan, der nach verpasster WM-Qualifikation seinen Rücktritt bekannt gegeben hatte. O'Neill bestritt 31 Länderspiele für die Nordiren, stand als Profi bei einigen schottischen Klubs wie Dundee United und Hibernian aus Edinburgh unter Vertrag. Sein Vertrag in Nordirland läuft allerdings noch bis 2020. Per annum soll er rund 600.000 Euro verdienen. Die Nordiren hatten dem Fußballlehrer sogar eine vorzeitige Verlängerung des Kontraktes um vier weitere Jahre angeboten. Angeblich will der schottische Verband eine Ablöse für O'Neill zahlen, sollte es zu einer Übereinkunft mit dem Coach kommen. mehr