Thema
Norwegen
Norwegen

Rosenborg Trondheim trennt sich von Trainer

Kurz vor dem Rückspiel gegen Sligo Rovers in der Europa-League-Qualifikation hat sich der norwegische Fußballklub Rosenborg Trondheim von seinem Trainer Per Joar Hansen getrennt. Der Verein verlor gegen den irischen Klub vergangene Woche das Hinspiel 1:2. Der 22-fache norwegische Meister ist nach eigenen Angaben mit den Ergebnissen und der Leistungsentwicklung unzufrieden. Hansen hatte Rosenborg bereits früher trainiert und kehrte 2012 nach sieben Jahren zum Verein zurück. Am Donnerstag tritt die Mannschaft im Rückspiel erneut gegen Sligo Rovers an. mehr

Freundschaftsspiel

Italiens neuer Nationaltrainer debütiert gegen Niederlande

Die erste Bewährungsprobe für den neuen italienischen Fußball-Nationaltrainer steht Anfang September mit einem Testspiel gegen die Niederlande an. Die Squadra Azzurra tritt am 4. September in Bari gegen den WM-Halbfinalisten zu einem Freundschaftsspiel an, wie der italienische Verband FIGC am Dienstag mitteilte. Fünf Tage später startet Italien mit der Partie gegen Norwegen in Oslo in die Qualifikation für die EM 2016 in Frankreich. Nach dem Rücktritt von Nationaltrainer Cesare Prandelli will sich der FIGC mit der Suche eines Nachfolgers noch bis August Zeit lassen. Prandelli war nach dem enttäuschenden Vorrunden-Aus der Azzurri bei der WM in Brasilien zurückgetreten, ebenso Verbandspräsident Giancarlo Abete. Auch dessen Nachfolger soll in den kommenden Wochen bestimmt werden. mehr

Bergen

Tödlicher Sturz aus Rettungshubschrauber

Nach dem tödlichen Sturz eines Patienten aus einem Rettungshubschrauber an der Westküste Norwegens ermittelt die Polizei. Wie die Zeitung "Bergens Tidende" berichtete, sollte der Hubschrauber den Schweden von einer Ölplattform 80 Kilometer nordwestlich von Bergen auf das Festland bringen. Wenige Kilometer vor der Küste öffnete der 37-Jährige einen Notausgang und fiel 600 Meter tief in die Nordsee. Ersten Berichten zufolge hatte die Besatzung keine Chance, das Unglück zu verhindern. mehr

Beachvolleyball

Walkenhorst beendet Saison - Ludwig mit Interims-Partnerin

Beachvolleyball-Nationalspielerin Kira Walkenhorst hat die Saison vorzeitig beendet. Die Partnerin von Laura Ludwig ist bereits seit Januar am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankt und wird in diesem Jahr keine Turniere mehr bestreiten. Das gab das Management der beiden Spielerinnen am Donnerstag bekannt. Nach mehreren Turnierabsagen und dem enttäuschenden Auftritt beim Grand Slam in Stavanger/Norwegen entschloss sich das Team zu diesem Schritt. "Das ist für mich eine riesige Enttäuschung - wir waren so gut drauf. Aber um unser großes Ziel Rio de Janeiro 2016 nicht zu gefährden, war die Pause die einzig vernünftige Entscheidung", sagte die 23-jährige Walkenhorst. mehr