Norwegen - aktuelle Informationen und Nachrichten
Norwegen - aktuelle Informationen und Nachrichten FOTO: RPO
Norwegen
Norwegen macht Rückzieher

Keine gemeinsame Fußball-EM im Norden

Der norwegische Fußballverband hat sich von der Idee einer gemeinsamen Bewerbung der nordischen Länder um die Ausrichtung einer Fußball-EM verabschiedet und wird damit kein Konkurrent für Deutschland. "Wir haben nicht die Stadien dafür", sagte Verbandschef Terje Svendsen der norwegischen Nachrichtenagentur NTB am Donnerstag. "Es wäre sehr kostenintensiv. Die nordischen Länder haben zusammen nur zwei, drei Stadien, die die Anforderungen der Europäischen Fußball-Union Uefa erfüllen." In Dänemark ist der Fußballverband (DBU) noch nicht bereit, die Pläne nach der Absage aus Norwegen ganz zu verwerfen. "Jetzt müssen wir beurteilen, ob es eine Chance auf Erden gibt, die Anforderungen zu erfüllen. Es sieht gelinde gesagt kompliziert aus", sagte DBU-Chef Jesper Møller der Nachrichtenagentur Ritzau. "Vielleicht können wir uns um eine andere Endrunde bewerben. Wir haben früher schon einmal über eine WM für U20-Spieler - entweder für Männer oder Frauen - gesprochen." Die nordischen Länder - Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland und Island - hatten sich seit dem vergangenen Frühjahr mehrfach getroffen, um die Chancen einer gemeinsamen Bewerbung für die EM 2024 oder 2028 auszuloten. Neben Deutschland hat bislang die Türkei ihre Bewerbung für die Euro in sieben Jahren angekündigt. mehr

Norwegens Biathlon-Star

Svendsen nach Kollaps wieder fit

Der viermalige Olympiasieger Emil Hegle Svendsen hat seinen Kollaps nach dem Biathlon-Sprint bei der WM in Hochfilzen überstanden und will im Einzel am Donnerstag wieder starten. "Ich bin wieder bereit", sagte der 31-Jährige dem norwegischen Fernsehsender "NRK". Svendsen war beim Sprint-Sieg von Benedikt Doll am Samstag im Zielraum kollabiert und musste medizinisch versorgt werden. Den Start am Sonntag in der Verfolgung hatte der zwölfmalige Weltmeister aus Norwegen ausgelassen, um sich für die zweite WM-Woche zu schonen. "Diese Erfahrung war erschreckend, und es war ein bisschen peinlich, dass ich im Krankenwagen war, als die anderen ihre Medaillen feierten", sagte Svendsen. Nach Informationen von Mannschaftsarzt Petter Sörensen soll Svendsens Blutdruck als Folge von Ermüdung und der hohen Lufttemperaturen abgesackt sein. Svendsen trainierte schon wieder, weitere Untersuchungen ergaben keine Befunde. Im Vorfeld war Svendsen als einer der großen Rivalen von Top-Favorit Martin Fourcade genannt worden. Auch der Franzose sah ihn als seinen schärfsten Rivalen. Svendsen, dessen letzter Einzelsieg vom 20. Dezember 2014 datiert, stand in diesem Winter dreimal auf dem Podest. "Ich höre erst auf, wenn ich wieder der beste der Welt bin", hatte der Norweger vor der Saison gesagt. mehr

Thema

Norwegen