Ökostrom
Düsseldorf

Ökostrom-Umlage sinkt im Jahr 2018 um 1,3 Prozent

Die Umlage zur Förderung des Ökostroms (EEG-Umlage) fällt im kommenden Jahr etwas geringer aus. 2018 betrage sie 6,792 Cent je Kilowattstunde nach zuletzt 6,88 Cent, teilten die vier Übertragungsnetzbetreiber Amprion, Tennet, 50Hertz und TransnetBW mit. Der Rückgang um 1,3 Prozent sei unter anderem einem für Schwankungen angelegten Polster zu verdanken, das nicht ausgeschöpft wurde. Die Umlage sinkt erst zum zweiten Mal seit der Einführung im Jahr 1998. Nur im Jahr 2014 hatte es ebenfalls einen Rückgang gegeben. Die Kostensenkung ist allerdings so gering, dass sich Haushaltskunden kaum Hoffnungen auf fallende Strompreise machen können. Die Umlage macht gut ein Fünftel des Tarifs für Haushaltskunden aus. mehr

Düsseldorf

Fortum kann Zweifel von Uniper nicht zerstreuen

Mitten im Abwehrkampf gegen Fortum stellt der Düsseldorfer Versorger Uniper seinen Investoren steigende Gewinne in Aussicht. Der Ertrag im Geschäft mit der Stromerzeugung werde bis 2020 anziehen, sagte Finanzchef Christopher Delbrück bei einer Investoren-Konferenz. Dazu sollen das laufende Sparprogramm, stabilere Preise und Kapazitätsmärkte beitragen, wie es sie in Frankreich und Großbritannien gibt. Dort wird allein die Bereitstellung von Kraftwerken vergütet, die im Fall einer Flaute beim Ökostrom einspringen. Zur Übernahmeschlacht sagte Delbrück nur: Die Haltung des Unternehmens habe sich nicht geändert. mehr