Österreich
Triathlon

Frodeno siegt in Barcelona

Ironman-Weltmeister Jan Frodeno hat in Barcelona seinen dritten Saisonsieg gefeiert. Beim 70.3-Rennen kam er am Sonntag in 4:03:45 Stunden ins Ziel. Zweiter wurde sein Trainingspartner Nick Kastelein aus Australien mit einem Rückstand von 2:18 Minuten - und das, obwohl er sich bei einem Sturz kurz vor der zweiten Wechselzone das Schlüsselbein gebrochen hatte. Auf Rang drei kam der Russe Iwan Tutukin. "Was ein harter Tag - das war kein Leichtes heute", schrieb Frodeno auf seiner Facebook-Seite. "Bin sehr froh, dass es doch noch zum Sieg gereicht hat und dass Nick zum ersten Mal mit mir auf dem Podium steht." Dass sein Trainingspartner trotz Verletzung das Rennen beendete, habe ihn beeindruckt: "Umso mehr Respekt für seine Leistung!!!" Für Frodeno war es der dritte Erfolg in der laufenden Saison über die Halbdistanz. Sein einziger Start über die Volldistanz vor der Weltmeisterschaft am 14. Oktober in Hawaii ist für den 2. Juli in Klagenfurt (Österreich) geplant. Einen deutschen Dreifach-Erfolg gab es beim 70.3-Rennen in St. Pölten (Österreich). Der gebürtige Berliner Nils Frommhold siegte in 3:56:47 Stunden vor Andi Böcherer(+2:17) und Maurice Clavel (+3:18). mehr

Österreich

Austria-Verteidiger vor Lokal zusammengeschlagen

Verteidiger Christoph Martschinko vom 24-maligen österreichischen Fußball-Meister Austria Wien ist am Montag von einem unbekannten Täter vor einem Lokal zusammengeschlagen und schwer im Gesicht verletzt worden. Dies meldet der Wiener Kurier. Der 23-Jährige wurde im Krankenhaus behandelt. Martschinko wird dem Tabellenzweiten im Liga-Endspurt wohl nicht mehr zur Verfügung stehen. Die Polizei bestätigte dem Kurier, dass es am frühen Montagmorgen um 4.20 Uhr vor einem Lokal in Gleisdorf in der Steiermark zu einem Vorfall kam. Der bislang unbekannte Täter flüchtete. Die Videoaufzeichnungen werden überprüft. Martschinko soll Anzeige gegen Unbekannt gestellt haben. mehr