Eilmeldung
Israel-Besuch: Netanjahu lässt Treffen mit Gabriel platzen
Oldenburg
EWE Baskets Oldenburg

Lebensmittelvergiftung bei fünf Spielern

Die EWE Baskets Oldenburg werden vor der Partie bei Science City Jena von großen Personalsorgen geplagt. Gleich bei fünf Spielern wurde vor dem Spiel an diesem Dienstag (19.00 Uhr) eine Lebensmittelvergiftung diagnostiziert. Philipp Schwethelm und Frantz Massenat sind nach Angaben der Oldenburger vom Montag zumindest soweit wieder hergestellt, dass eine Chance auf einen Einsatz besteht. Fraglich sind dagegen die Einsätze von Brian Qvale, Dirk Mädrich und Jannik Freese. Die Oldenburger hatten versucht, bei der Liga eine Spielverlegung zu erreichen. Dies war aber nicht möglich. Für Oldenburg geht es um wichtige Punkte im Kampf um die Playoffs. mehr

Basketball-Bundesliga

Oldenburg feiert wichtigen Sieg im Play-off-Rennen

Ex-Meister EWE Basket Oldenburg hat im Kampf um die Play-off-Teilnahme in der BBL einen wichtigen Sieg gefeiert. Im Heimspiel gegen den Tabellenvierten medi Bayreuth setzten sich die Niedersachsen am Samstagabend deutlich 83:64 (34:32) durch und kletterten mit 32 Punkten auf Platz sieben. Bayreuth (40), das bereits das Ticket für die K.o.-Runde gebucht hatte, bleibt Vierter. Im zweiten Samstagspiel besiegte s.Oliver Würzburg in einem Duell zweier Teams ohne Play-off-Chancen die Eisbären Bremerhaven mit 92:85 (46:37). Würzburg (16 Punkte) liegt auf Platz 14, Bremerhaven (20) ist Zwölfter. Bester Werfer in Oldenburg war Brian Quale, der für die Gastgeber 21 Punkte kassierte. Beim Würzburger Sieg steuerte Brendan Lane ebenfalls 21 Zähler für die Hausherren bei. mehr

Basketball-Bundesliga

Braunschweig gewinnt Kellerduell gegen Vechta

Die Basketball Löwen Braunschweig haben das Kellerduell der Bundesliga gegen Rasta Vechta gewonnen und den Klassenerhalt damit so gut wie sicher. Das Team von Trainer Frank Menz siegte am Mittwochabend im Niedersachsenderby mit 87:73 und besiegelte damit praktisch den Abstieg des Aufsteigers. Vier Spieltage vor dem Ende hat Vechta sechs Punkte Rückstand auf Braunschweig und zudem den direkten Vergleich verloren. "Jetzt sieht es ziemlich düster aus", gab auch Vechtas Trainer Douglas Spradley bei telekombasketball.de zu. Als erster Absteiger steht bereits seit dem Herbst des vergangenen Jahres Phoenix Hagen fest. Der Club hatte sich wegen wirtschaftlicher Probleme vom Spielbetrieb zurückgezogen und plant einen Neunanfang in der Zweiten Liga Pro A. Bester Werfer bei Braunschweig war Thomas Klepeisz mit 23 Punkten. Im Kampf um die Playoffs feierten die Gießen 46ers einen ganz wichtigen Sieg. Gegen die EWE Baskets Oldenburg gewannen die Gießener mit 78:61 und zogen damit in der Tabelle an den Niedersachsen vorbei auf Platz sieben. Der 21 Jahre alte Andreas Obst war mit 14 Punkten bester Werfer bei den Gastgebern. mehr

Basketball-Bundesliga

EWE Baskets Oldenburg verschärfen ALBA-Krise

Die EWE Baskets Oldenburg haben einen wichtigen Sieg im Kampf um die Playoffs in der Basketball Bundesliga gefeiert und die Krise von ALBA Berlin verschärft. Die achtplatzierten Niedersachsen setzten sich am Sonntag 93:81 durch und beendeten damit ihre Negativserie nach zuvor vier verlorenen Partien. Für Berlin war es die sechste Niederlage aus den acht vergangenen Spielen. Damit rutschte der Hauptstadtclub hinter die Telekom Baskets Bonn auf Rang sechs, in der K.o.-Runde droht ein Erstrundenduell mit einem Team aus dem Toptrio Ulm, Bamberg oder München. Auch Center Elmedin Kikanovic konnte die Niederlage mit 18 Punkten nicht verhindern. Bei Oldenburg ragte Rickey Paulding mit 27 Zählern heraus. Die Bonner gewannen bei den Fraport Skyliners mit 74:73, Julian Gamble erzielte in der Schlussminute die entscheidenden Punkte. Die Frankfurter liegen damit weiter hinter den Playoffplätzen und haben vier Niederlagen mehr als Oldenburg auf dem Konto. mehr

Thema

Oldenburg