Olympia 2016 in Rio de Janeiro - News und Infos
Olympia 2016 in Rio de Janeiro - News und Infos FOTO: afp, va/pa
Olympia
Handball-EM

Frankreich und Serbien als Gruppenerste in Hauptrunde

Olympia-Silbermedaillengewinner Frankreich hat trotz einer Niederlage im dritten Spiel die Gruppenphase der Handball-Europameisterschaft der Frauen in Schweden als Gruppenphase abgeschlossen. Die Französinnen unterlagen in der Gruppe B, der auch das Team des Deutschen Handballbundes (DHB) angehört, Vize-Weltmeister Niederlande mit 17:11 (12:7). Die Niederländerinnen zogen als Gruppenzweite in die K.o.-Phase ein. In der Gruppe A trennte sich Serbien von Gastgeber Schweden 30:30 (18:15), blieb aber dennoch Erster. Im Spiel am frühen Abend hatte sich Spanien dank eines deutlichen 30:18 (14:5)-Sieges gegen Slowenien mit nur zwei Punkten als Gruppendritter den Einzug in die nächste Runde gesichert. mehr

Doping

Boxer Alojan und Gewichtheber Sincraian verlieren Olympia-Medaillen

Der russische Boxer Mischa Alojan und der rumänische Gewichtsheber Gabriel Sincraian verlieren ihre bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro gewonnenen Medaillen. Der Internationale Sportgerichtshof CAS befand Alojan und Sincraian eines Dopingvergehens schuldig und ordnete ihre Disqualifikation an. Alojan hatte in der Klasse bis 52 kg die olympische Silbermedaille gewonnen und in der ersten Runde den deutschen Starter Hamza Touba geschlagen. Sincraian hatte Bronze in der Klasse bis 85 kg geholt. mehr

Neu-Biathletin

Herrmann gibt in Pokljuka Weltcup-Debüt

Die frühere Langläuferin Denise Herrmann gibt ihr Debüt im Biathlon-Weltcup. Die 27-Jährige wird nach dem Ausfall von Franziska Preuß am Freitag beim zweiten Weltcup im slowenischen Pokljuka im Sprint starten und damit viel früher als von Bundestrainer Gerald Hönig geplant in der ersten Biathlon-Liga Wettkampferfahrungen sammeln. "Sie freut sich, sie kann uns alle überraschen", sagte Hönig am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Die Oberwiesenthalerin sei derzeit auf der Reise von Ridnaun/Südtirol nach Slowenien. In Ridnaun war Herrmann am Donnerstagmittag im zweitklassigen IBU-Cup in der Mixed-Staffel mit ihren Teamkollegen auf Rang drei gelaufen. Im Weltcup-Sprint am Freitag (14.15 Uhr/ZDF) geht sie mit Startnummer 92 in die Loipe. Weil Preuß wegen eines Magen-Darm-Infekts nicht starten kann, rückt Herrmann nach. Herrman hatte gleich bei ihrem internationalen Biathlon-Debüt zum Auftakt des IBU-Cups mit einem Sieg und einem weiteren Podestplatz für Furore gesorgt. Die Oberwiesenthalerin, die 2014 bei den Olympischen Spielen in Sotschi mit der Langlauf-Staffel Bronze gewonnen hatte, war erst im Frühjahr zum Biathlon gewechselt. Ihr großes Ziel sind die Olympischen Spiele 2018 in Pyeongchang. mehr

Mehrfacher Olympiasieger

Dänische Segel-Ikone Elvström verstorben

Die dänische Olympia-Ikone Paul Elvström ist am Mittwoch im Alter von 88 Jahren verstorben. Mit vier Goldmedaillen und Weltmeistertiteln in acht unterschiedlichen Bootsklassen gilt der gebürtige Kopenhagener als Segel-Legende und als herausragender Athlet der dänischen Sportgeschichte. Nach dem Briten Sir Ben Ainslie (viermal Gold, einmal Silber) ist Elvström der zweiterfolgreichste Olympia-Segler der Geschichte. Insgesamt nahm Elvström an acht Olympischen Spielen teil. Seinen ersten Triumph errang er 1948 im Rahmen der Spiele von London vor Torquay und stieg auch in Helsinki 1952, Melbourne 1956 und Rom 1960 jeweils ganz oben aufs Treppchen. Dreimal war er dabei im Finn-Dinghy erfolgreich. 1984 ging Elvström vor Los Angeles mit seiner jüngsten Tochter Trine an den Start und verpasste als Vierter nur knapp eine Medaille, 1988 vor Seoul war sein letzter Auftritt bei Olympia. mehr

Doping:

Anzahl der positiven Nachtests von Peking und London steigt

Die Anzahl der positiven Nachtests von Doping-Proben bei den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking und 2012 in London ist von den bislang bekannten 104 auf 107 gestiegen. Das teilte das Internationale Olympische Komitee (IOC) am Mittwochabend mit. Insgesamt wurden bei beiden Spielen 1545 Proben nachkontrolliert. Von den 107 positiven Fällen sind 79 namentlich bekannt und abgeschlossen (49 für Peking, 30 für London). Die Anzahl der Nachtests von London beträgt bislang 492. "Von London werden in den nächsten Wochen und Monaten noch weitere positive Tests erwartet", sagte der Medizinische Direktor des IOC, Richard Budgett. Die Nachtests von den Spielen in Peking sind indes abgeschlossen. Insgesamt wurden 1053 Proben nachkontrolliert. Die Verjährungsfrist läuft bei allen Spielen vor 2015 nach acht Jahren aus. Bei Olympischen Spielen seit Rio 2016 beträgt die Dauer zehn Jahre. mehr

Thema

Olympia