Olympique Lyon
Punktabzug nach Böllerwurf

Harte Strafe für den FC Metz

Den französischen Fußball-Erstligisten FC Metz kommen die Zündeleien seiner Fans teuer zu stehen. Dem Klub aus dem Nordosten werden nach dem Spielabbruch gegen Olympique Lyon am 3. Dezember zwei Punkte abgezogen, zudem muss die Partie unter Ausschluss der Fans wiederholt werden. Einen dritten Punkt könnte Metz bei weiterem Fehlverhalten seiner Zuschauer verlieren. Der Klub behält sich vor, Einspruch gegen die harte Strafe einzulegen. In unmittelbarer Nähe von Lyon-Keeper Anthony Lopes waren Feuerwerkskörper explodiert, der Schlussmann hatte ein Knalltrauma erlitten. Zum Zeitpunkt des Abbruchs führte Metz 1:0. Die Polizei ermittelte kurz nach dem Vorfall einen Tatverdächtigen. Er soll laut Staatsanwaltschaft zugegeben haben, zumindest einen Knallkörper auf das Spielfeld geworfen zu haben. mehr

Frauenfußball

Henning wechselt zum Champions-League-Sieger Lyon

Nationalspielerin Josephine Henning wechselt zum französischen Serienmeister Olympique Lyon. Die 27 Jahre alte Innenverteidigerin kommt vom englischen Erstligisten FC Arsenal und unterschrieb beim Champions-League-Sieger einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017. Nach DFB-Spielführerin Dzsenifer Marozsan und Pauline Bremer ist Henning die dritte deutsche Nationalspielerin in Diensten von Lyon. Für die Olympiasiegerin und Europameisterin ist es nach ihrer Zeit bei Paris St. Germain (2014 bis 2015) das zweite Engagement in Frankreichs Top-Liga. mehr

Fußball in Frankreich

PSG siegt ohne Trapp 2:1 in Lyon

Frankreichs Fußball-Meister Paris St. Germain hat auch ohne Torwart Kevin Trapp das Spitzenspiel bei Olympique Lyon mit 2:1 (1:0) gewonnen. Der Titelverteidiger belegt mit 32 Punkten den dritten Tabellenplatz hinter Spitzenreiter OGC Nizza (33/1:1 gegen den SC Bastia) und AS Monaco (32/4:0 gegen Olympique Marseille). Im Tor der Pariser erhielt der Franzose Alphonse Aréola wiederum den Vorzug gegenüber Trapp. Matchwinner in Lyon war der Uruguayer Edinson Cavani, der in der 31. per Foulelfmeter und in der 81. Minute beide Treffer der Gäste erzielte. Mathieu Valbuena (48.) hatte das zwischenzeitliche 1:1 für Lyon erzielt. mehr