OSC Lille
Nach Tribünendrama

Amiens gegen Lille wird am 20. November nachgeholt

Nach dem Tribünendrama im Spiel zwischen dem SC Amiens und dem OSC Lille hat der französische Fußball-Verband einen Termin für das Nachholspiel festgelegt. Die Partie soll am 20. November um 19.00 Uhr stattfinden, wie der Verband am Freitag mitteilte. Zu weiteren Details machte er keine Angaben. Während des Erstligaspiels war am 30. September beim Jubel über ein Tor des OSC Lille ein Sicherheitsgeländer des Gästeblocks zusammengebrochen. Zuschauer stürzten in den Innenraum des Stadions, 29 Menschen wurden verletzt. mehr

Champions League

Rumäne Hategan pfeift Leipziger Spiel in Porto

Ovidiu Hategan aus Rumänien pfeift das zweite Champions-League-Auswärtsspiel in der Geschichte von RB Leipzig am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF und Sky) beim FC Porto. Der FIFA-Referee kommt zum 16. Mal in der europäischen Königsklasse zum Einsatz. Seinen bislang einzigen deutschen Kontakt in der Champions League hatte der Arzt aus Arad im November 2012, als er das Heimspiel des FC Bayern München in der Gruppenphase gegen OSC Lille leitete. Die Bayern gewannen 6:1. Auch bei 19 Einsätzen in der Europa League gab es nur ein Spiel mit deutscher Beteiligung. Am 20. April diesen Jahres pfiff der Rumäne das Viertelfinal-Rückspiel des FC Schalke 04 gegen Ajax Amsterdam (3:2 n.V.). mehr

Portugals EM-Siegtorschütze

Eder wechselt von Lille nach Moskau

Portugals EM-Siegtorschütze Eder wechselt zunächst auf Leihbasis vom französischen Klub OSC Lille zu Lokomotive Moskau. Der russische Fußball-Erstligist besitze nach dem Ende der Leihe eine Kaufoption für den 29 Jahre alten Stürmer, teilten die Vereine am Mittwoch mit. Der Portugiese, der im EM-Finale 2016 in der Verlängerung den 1:0-Siegtreffer gegen Frankreich erzielt hatte, war im Februar 2016 vom FC Swansea nach Lille gewechselt. In insgesamt 51 Spielen erzielte er für den Klub zwölf Tore in der Ligue 1. mehr

Frankreich

Monaco im Pokal-Halbfinale

Borussia Dortmunds Champions-League-Gegner AS Monaco hat das Halbfinale im französischen Pokal erreicht. Die Monegassen gewannen am Dienstag im Viertelfinale gegen OSC Lille mit 2:1 (2:0). Drei Tage nach der 1:4-Niederlage gegen Paris Saint-Germain im Finale des Ligapokals erzielte Valère Germain beide Treffer für Monaco (35./45.+1). Anwar El Ghazy (90.+4) gelang in der Nachspielzeit nur noch der Anschlusstreffer für die lange in Unterzahl spielenden Gäste. Carlens Arcus hatte wegen einer Notbremse die Rote Karte gesehen (40.). Borussia Dortmund trifft am 11. April und 19. April im Viertelfinale der Fußball-Königsklasse auf Monaco. mehr