Otto Schily
Berlin

WM-Affäre: Schily sagt aus, getäuscht worden zu sein

Der frühere Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) fühlt sich in der Affäre um die Fußball-WM 2006 hintergangen. "Man muss das deutlich aussprechen, wir sind da getäuscht worden im Präsidialausschuss", sagte Schily nach seiner Aussage vor dem Sportausschuss des Bundestags. "Das ist natürlich ein sehr unerfreulicher Vorgang." Von der Sitzung erhofften sich die Mitglieder des Bundestagsausschusses weitere Aufklärung über die Umstände der Vergabe der WM nach Deutschland. mehr