Eilmeldung
Prozess in Köln: Eine Million Euro Schadensersatz für Helmut Kohl
Paralympics 2016 - alle aktuellen Informationen
Paralympics 2016 - alle aktuellen Informationen FOTO: dpa, gp ss hpl
Paralympics
Para-Eishockey-WM

Deutsches Team steigt ab

Die deutsche Nationalmannschaft hat bei der Para-Eishockey-WM in Pyeongchang mit dem siebten Platz die Qualifikation für die Paralympics 2018 an gleicher Stelle im ersten Anlauf verpasst und ist in die B-Gruppe abgestiegen. Bei einem Qualifikationsturnier im Herbst hat das deutsche Team aber noch eine weitere Chance, das Paralympics-Ticket zu lösen. Nach dem abschließenden 0:9 gegen Kanada kam die Mannschaft von Cheftrainer Andreas Pokorny nur auf einen Punkt aus sechs Spielen. "Die Enttäuschung ist sehr groß. Wir haben die wenigsten Tore geschossen und die meisten Zeitstrafen erhalten. Daran müssen und werden wir arbeiten", sagte Teammanager Ian Wood: "Wir müssen schon im Sommer so hart arbeiten, wie wir noch nie gearbeitet haben, um im Herbst in bestmöglicher körperlicher Verfassung zu sein. Die Paralympics sind ein so großartiges Ereignis, für das es sich lohnt, sich zu quälen." mehr

Behindertensport

Bentele erhält DJK-Ethik-Preis

Die zwölfmalige Paralympics-Gewinnerin Verena Bentele ist um eine Auszeichnung reicher. Für ihr Bemühen, "durch Inklusion Brücken zu bauen und Barrieren abzubauen", erhielt die 35-Jährige den DJK-Ethik-Preis des katholischen Sportverbandes. "Verena Bentele ist durch ihr herausragendes Engagement gleichsam eine Botschafterin für Inklusion. Wir möchten ihren unermüdlichen Einsatz für die Belange von Menschen mit einer Behinderung mit diesem Preis im besonderen Maße würdigen", hieß es in der Begründung weiter. Die von Geburt an blinde Bentele ist seit Januar 2014 Behindertenbeauftragte der Bundesregierung. Ende 2011 hatte die Biathletin und Skilangläuferin ihre sportliche Karriere beendet. mehr

Lokalsport

Über 200 Gäste feierten den Sport in der ISR

Ein Olympiasieger, ein zweifacher Goldmedaillengewinner der Paralympics, ein Vize-Weltmeister, ein Europameister, eine Olympiazweite mit ihrer Bronze gewinnenden Tochter, der erste Olympiateilnehmer (1960) aus dem Rhein-Kreis, ein ehemaliger Junioren-Weltmeister und der Sieger des deutschen Derbys, der schwersten Springpferdeprüfung der Welt - es war schon eine illustre Schar von Sportlerinnen und Sportlern, die der Einladung der NGZ zur Abschlussveranstaltung der 39. Sportlerwahl des Jahres in die Internationale Schule am Rhein (ISR) gefolgt war. mehr

Pyeongchang 2018

Start russischer Paralympics-Athleten möglich

Die russischen Behindertensportler dürfen nach ihrem Ausschluss von Rio de Janeiro 2016 auf einen Start bei den Winter-Paralympics in Pyeongchang (9. bis 18. März 2018) hoffen. Nach Angaben von Sir Philip Craven, dem Präsidenten des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC), ist eine Teilnahme in Südkorea möglich, wenn das Russische Paralympische Komitee (RPC) vor den Winterspielen "die Wiederaufnahme-Kriterien komplett" erfüllt. "In diesem Fall wird das IPC die Suspendierung mit sofortiger Wirkung aufheben. Die Tür für die Teilnahme der russischen Paralympics-Athleten an Pyeongchang ist sicherlich nicht geschlossen", sagte Craven am Rande eines Treffens in Bonn und fügte an: "Der Ball liegt jetzt beim RPC. Sie wissen, was zu tun ist." mehr

Thema

Paralympics