Paralympics 2016 - alle aktuellen Informationen
Paralympics 2016 - alle aktuellen Informationen FOTO: dpa, gp ss hpl
Paralympics
Behindertensport

Eskau holt WM-Silber zum Abschluss der Heim-WM

Die mehrmalige Paralympics-Siegerin Andrea Eskau hat zum Abschluss der Heim-Weltmeisterschaft der Para-Biathleten und -Langläufer in Finsterau Silber im Langlauf gewonnen. Sie musste sich am Sonntag in der sitzenden Klasse über die Mitteldistanz von fünf Kilometern nur der Amerikanerin Oksana Masters geschlagen geben. Zudem sicherte sich die 45-Jährige zweimal Silber im Langlauf und einmal Bronze im Biathlon. Erfolgreichster Deutscher war Martin Fleig. Der 27-Jährige holte in der sitzenden Konkurrenz mit zwei Mal Gold und einmal Bronze im Biathlon sowie einmal Bronze im Langlauf vier Medaillen. Anja Wicker sicherte sich neben einem WM-Titel im Biathlon noch zwei Silbermedaillen. In der Klasse der Sehbehinderten gewann Clara Klug zweimal Silber und einmal Bronze im Biathlon. Mit insgesamt 14 Medaillen (drei Gold/sechs Silber/fünf Bronze) hat das deutsche Team seine Erwartungen deutlich übertroffen. mehr

Para-Ski-WM

Gold für Schaffelhuber und Rothfuss

Die fünfmalige Paralympics-Siegerin Anna Schaffelhuber (Bayerbach) und Andrea Rothfuss (Mitteltal) haben bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Tarvisio/Italien für einen goldenen Abschluss gesorgt. Nach dem Sieg in der Abfahrt setzte sich Monoskifahrerin Schaffelhuber auch im Slalom der Startklasse Damen sitzend durch. Rothfuss, die tags zuvor im Riesenslalom triumphiert hatte, gewann in der Startklasse Damen stehend. Am Dienstag gewann Schaffelhuber vor Anna-Lena Forster (Radolfzell) und Claudia Lösch (Österreich). Rothfuss verwies Marie Bochet (Frankreich) und Anna-Maria Rieder (Murnau) auf die Plätze. Die sehbehinderte Noemi Ristau (Marburg) holte am letzten WM-Tag im Slalom Bronze. mehr

Ski-WM der Behindertensportler

Paralympicssiegerin Rothfuss holt WM-Gold

Paralympics-Siegerin Andrea Rothfuss hat bei der alpinen Ski-WM der Behindertensportler in Tarvisio überraschend die Goldmedaille im Riesenslalom gewonnen. Die 27-Jährige verwies am Montag nach zwei Läufen in 2:22,42 Minuten mit 0,7 Sekunden Vorsprung die schon mit drei Titel dekorierte Top-Favoritin Marie Bochet aus Frankreich auf Rang zwei. "Diese Medaille ist mir noch mehr wert als Slalom-Gold in Sotschi", sagte Rothfuss, der von Geburt an der linke Unterarm fehlt. Rothfuss hatte zuvor in der stehende Klasse bereits zweimal Silber und einmal Bronze geholt. Die fünfmalige Paralympics-Siegerin Anna Schaffelhuber kam im teils sehr flachen Streckenprofil nicht richtig in Fahrt. Die Monoskifahrerin sicherte sich hinter ihrer österreicheischen Dauerrivalin Claudia Lösch Silber. Nach zweimal Gold und einmal Silber ist es auch für die querschnittgelähmte 24-Jährige die vierte Medaille im vierten Rennen. Kein gutes Pflaster ist Tarvisio für Georg Kreiter. Der Doppelweltmeister von 2015 verpasste auch im Riesenslalom die Titelverteidigung und schied wie bereits in der Superkombination nach dem ersten Durchgang aus. mehr

Paralympics-Siegerin

Schaffelhuber holt WM-Gold in Abfahrt

Die fünfmalige Paralympics-Siegerin Anna Schaffelhuber hat dem deutschen Team zum Auftakt der alpinen Ski-WM der Behindertensportler die erste Goldmedaille gesichert. Die 23-jährige Monoski-Fahrerin holte im italienischen Tarvisio am Mittwoch den Titel in der Abfahrt und damit ihr insgesamt sechstes WM-Gold. Die querschnittgelähmte Schaffelhuber verwies ihre Dauerrivalin Claudia Lösch aus Österreich mit einem Vorsprung von 0,23 Sekunden auf Rang zwei. Anna-Lena Forster wurde Vierte. Andrea Rothfuss, Slalom-Paralympics-Siegerin 2014 in Sotschi, sicherte sich in der Abfahrt der stehenden Klasse hinter der Französin Marie Bochet die Silbermedaille. Der querschnittsgelähmte Georg Kreiter, Doppel-Weltmeister von 2015, wurde Siebter. mehr

Thema

Paralympics