Peking
Peking

Im Ostchinesischen Meer droht eine Ölpest

China will mit einem U-Boot den gesunkenen Öltanker "Sanchi" untersuchen. Wie das Pekinger Transportministerium mitteilte, wurden Vorbereitungen getroffen, um das U-Boot zu entsenden. Zudem wurde ein Spezialschiff zur Unglücksstelle geschickt, das Verschmutzungen beseitigen soll. Die Hongkonger Zeitung "South China Morningpost" berichtete zudem, es werde über den Einsatz von Tauchern nachgedacht, um mögliche Lecks im Schiff zu versiegeln. mehr

Fernziel bleibt Olympia 2020

Speerwurf-Weltmeisterin Spotakova legt Baby-Pause ein

Speerwurf-Weltmeisterin Barbora Spotakova erwartet ihr zweites Kind. Die tschechische Olympia-Goldmedaillengewinnerin von Peking 2008 und London 2012 kündigte am Donnerstag eine längere Pause an, will aber bereits im Herbst wieder mit dem Training beginnen. "Ich weiß aus Erfahrung, dass sich die mütterlichen Pflichten und die sportliche Karriere gut miteinander verbinden lassen", teilte die 36-Jährige mit. Hauptziel der in Tschechien auch "goldene Bara" genannten Sportlerin bleibt demnach die Teilnahme an den Olympischen Spiele von Tokio im Jahr 2020. Mit der Geburt wird im Sommer gerechnet. Bereits im Mai 2013 war Spotakovas Sohn Janek zur Welt gekommen. Der Wiedereinstieg gelang ihr damals gut: Schon im August 2014 holte sie in Zürich den Titel der Europameisterin. mehr

Trainer-Routinier

Milutinovic als Jugend-Berater nach China

Weltenbummler Bora Milutinovic soll dem schwächelnden chinesischen Fußball auf die Sprünge helfen. Der 73-jährige Serbe wurde vom chinesischen Fußball-Verband CFA als Berater für den Nachwuchsbereich engagiert. Das gab der Verband am Freitag bekannt. Milutinovic hatte 2002 die chinesische Nationalmannschaft bei der WM in Japan und Südkorea betreut und seitdem noch Kontakte zum Verband gepflegt. "China wird immer einen speziellen Platz in meinem Herzen haben", sagte der langjährige Fußball-Coach, der mit vier weiteren Mannschaften bei der WM als Trainer im Einsatz war. Vor seinem China-Engagement leitete er die Teams von Mexiko (1986), Costa Rica (1990), den USA (1994) und Nigeria (1998). mehr