Peru
Ex-Weltfußballer

Ronaldinho: Promi-Star für ein Spiel

Der ehemalige Weltfußballer Ronaldinho avanciert zum Karriereende zum Promi-Star für ein Spiel. Nachdem der 36-Jährige als Attraktion für die Premiere seines brasilianischen Landsmannes Adriano am 14. Mai beim US-Klub Miami United gegen Las Vegas City zugesagt hat, vermeldet nun Perus Erstligist Cienciano Cuzco den Weltmeister von 2002 als Zugpferd für ein einziges Freundschaftsspiel am 26. Juni gegen einen noch nicht definierten Gegner. Ronaldinho hat zuletzt Ende September 2015 im Trikot von Fluminense Rio de Janeiro ein Pflichtspiel bestritten, war für den Ex-Klub im Januar noch einmal beim Florida Cup tätig und lief im gleichen Monat als Gaststar für Barcelona Guayaquil aus Ecuador auf. Laut seines Bruders Assis hofft der Weltfußballer von 2004 aber noch auf ein längerfristiges Engagement in der US-Liga MLS oder bei einem Team in der Boom-Liga Chinas. mehr

Leichtathletik

Anna Mischtschenko wegen Dopings gesperrt

Die ukrainische Mittelstreckenläuferin Anna Mischtschenko ist wegen Dopings gesperrt worden. Das teilte der Leichtathletik-Weltverband IAAF nach Angaben der Nachrichtenagentur AP am Donnerstag mit. Zudem wurde Marathonläuferin Gladys Tejeda aus Peru ebenfalls suspendiert. Die Sperre für Mischtschenko läuft bis August 2017. Ihre Blutwerte seien deutlich von denen in ihrem biologischen Pass abgewichen. Dies wurde als Hinweis auf Doping gewertet. Die 32-Jährige war bei den Europameisterschaften 2012 Dritte über 1500 Meter geworden. Sie erhielt nachträglich Silber, nachdem Siegerin Asli Cakir Alptekin aus der Türkei wegen Dopings suspendiert worden war. Tejeda erhielt rückwirkend eine sechsmonatige Sperre, die im kommenden Monat ausläuft. Nach Angaben von Perus Olympischem Komitee war bei ihr die verbotene Substanz Furosemid festgestellt worden. Tejeda hatte im vergangenen Juli bei den panamerikanischen Spielen den Marathonlauf gewonnen. mehr

Wachtendonk

Flamenco-Jazz in Wachtendonks Bürgerhaus

"Compás a tres" ist ein international besetztes Flamenco-Jazz-Trio. Die aus Barcelona stammende Sängerin Eva Folch zeigt mit Johann May (Deutschland) an der Gitarre und Daniel Manrique-Smith (Peru) an verschiedenen Querflöten Spielfreude und südländisches Temperament. Die drei Musiker lieben den Wandel, die Improvisation, das Ausschöpfen aller Möglichkeiten ihrer Musikalität. In ihren Konzerten verschmelzen anmutige Melodien, rhythmische Expressivität und höchste Virtuosität in spielerischer Leichtigkeit. Zugleich ist die Musik zutiefst zeitgenössisch. mehr

Stadt Kempen

Afro-peruanische Lieder von der Küste und dem Hochland

Bei Musik aus Peru denkt man zumeist ebenso spontan wie unwillkürlich an Panflöte spielende Indios und "El Condor Pasa". Doch hat der drittgrößte Staat Südamerikas natürlich eine weitaus größere musikalische Vielfalt zu bieten, zum Beispiel Stücke und Rhythmen mit Namen wie Panalivio, Landó oder Zamacueca, wie sie von der afro-peruanischen Bevölkerung gepflegt werden. Vor allem in den Städten gilt die "Cultura Criolla", die Überlieferung der kreolischen Kultur durch die Nachfahren der afrikanischen Sklaven, als Synonym für eine eigene Identität und Unabhängigkeit. mehr