Philadelphia
New York/Leverkusen

Millionenstrafe für Bayer und J&J wegen Xarelto

Bayer hat mit seinem wichtigsten Medikament in den USA erstmals eine Schlappe vor Gericht erlitten. Ein Gericht in Philadelphia verurteilte Bayer und den US-Partner Johnson & Johnson zur Zahlung einer Strafe von knapp 28 Millionen Dollar an ein Paar aus dem US-Bundesstaat Indiana. Beide Unternehmen hätten nicht ausreichend auf Risiken von inneren Blutungen bei der Einnahme des Gerinnungshemmers Xarelto hingewiesen. Für Bayer und J&J, die Xarelto entwickelt hatten, ist es die erste Niederlage vor Gericht im Zusammenhang mit der Arznei. mehr

NBA

Verletzungsgeplagter Embiid verlängert in Philadelphia für 148 Millionen

Kameruns dauerverletzter Basketballstar Joel Embiid hat seinen Vertrag bei den Philadelphia 76ers aus der nordamerikanischen Profiliga NBA für fünf Jahre bis 2023 verlängert. Dafür kassiert der 23-Jährige stolze 148 Millionen Dollar, umgerechnet rund 126 Millionen Euro. Der 2,13-m-Center war 2014 als Drittrunden-Draft von den 76ers gezogen worden. Wegen einer Fußverletzung fiel er aber die komplette erste Saison aus. Wegen einer Operation verpasste er auch die folgende Spielzeit und gab sein NBA-Debüt erst zum Start der Saison 2016/17. Seitdem bestritt er erst 31 Spiele für den dreimaligen NBA-Champion, in 19 Begegnungen erzielte er mehr als 20 Punkte. mehr