Philadelphia
NBA

Verletzungsgeplagter Embiid verlängert in Philadelphia für 148 Millionen

Kameruns dauerverletzter Basketballstar Joel Embiid hat seinen Vertrag bei den Philadelphia 76ers aus der nordamerikanischen Profiliga NBA für fünf Jahre bis 2023 verlängert. Dafür kassiert der 23-Jährige stolze 148 Millionen Dollar, umgerechnet rund 126 Millionen Euro. Der 2,13-m-Center war 2014 als Drittrunden-Draft von den 76ers gezogen worden. Wegen einer Fußverletzung fiel er aber die komplette erste Saison aus. Wegen einer Operation verpasste er auch die folgende Spielzeit und gab sein NBA-Debüt erst zum Start der Saison 2016/17. Seitdem bestritt er erst 31 Spiele für den dreimaligen NBA-Champion, in 19 Begegnungen erzielte er mehr als 20 Punkte. mehr

Letzter Test vor NHL-Auftakt

Seidenberg und Greiss in guter Verfassung

Die beiden Eishockey-Nationalspieler Dennis Seidenberg und Thomas Greiss haben sich kurz vor dem NHL-Saisonstart in guter Verfassung präsentiert. Mit den New York Islanders gewannen die beiden Deutschen das letzte Testspiel bei den Philadelphia Flyers mit 5:2. Seidenberg (36), im Mai zum besten Verteidiger der Heim-WM gewählt, erzielte per Schlagschuss einen Treffer. Torhüter Greiss (31) parierte 31 Schüsse. Die Islanders haben ihre Vorbereitung mit sechs Siegen aus acht Begegnungen abgeschlossen. Das erste Spiel der neuen Saison bestreitet das Team aus Brooklyn am Freitag (Ortszeit) bei den Columbus Blue Jackets. Zum Auftakt in der nordamerikanischen Profiliga sind am Mittwoch (Ortszeit) Titelverteidiger Pittsburgh Penguins mit Tom Kühnhackl gegen die St. Louis Blues und die Edmonton Oilers mit Leon Draisaitl gegen die Calgary Flames gefordert. mehr

The War On Drugs A Deeper...

... Understanding. Es gibt überhaupt kein Problem mit dem neuen Album von The War On Drugs. Im Schnitt ist es so gut wie der Vorgänger "Lost In The Dream", der der Band aus Philadelphia den Durchbruch brachte. Doch während dieser mehrere Übersongs lieferte und ein paar eher öde Zwischenspiele, fehlen nun die Ausfälle - dafür aber auch die ein bis zwei Hits, die selbst ein Album braucht, das nicht auf Hits setzt. Mit dieser Band kann man prima in die Nacht gleiten, nur fällt der Absprung diesmal nicht ganz so stark aus. mehr