Philippinen
Nationaltrainer

Dooley bleibt auf den Philippinen

Der frühere Schalker Eurofighter Thomas Dooley bleibt Nationaltrainer der Philippinen. Der 54-Jährige, der seit Februar 2014 im Amt ist, unterschrieb einen Vertrag bis zum 18. März 2018, dem Ende der Qualifikation für die Asien-Meisterschaft. Unter Dooley haben sich die "wilden Hunde" in der Weltrangliste um elf Plätze auf Rang 116 vorgearbeitet und sind das beste Team in Südostasien. "Ich habe immer gesagt, dass ich bleiben will, deshalb sind wir leicht zusammengekommen", sagte Dooley. Der Sohn eines US-Amerikaners und einer Deutschen wurde in Bechhofen in der Pfalz geboren und spielte in der Bundesliga für den FC Homburg, den 1. FC Kaiserslautern, Bayer Leverkusen und Schalke 04. Mit Lautern wurde er 1991 deutscher Meister, mit Schalke gewann er 1997 den Uefa-Cup. Als US-Nationalspieler war er bei den Weltmeisterschaften 1994 und 1998 dabei. 2002 war Dooley für kurze Zeit Trainer und Sportdirektor des Zweitligisten 1. FC Saarbrücken. Danach gründete er eine Fußballschule und wurde Eigentümer des kalifornischen Klubs Orange County Kids. 2011 wurde er Assistent von Jürgen Klinsmann beim US-Team, eher 2014 auf die Philippinen wechselte. mehr

Tennis

Petzschner verliert Doppelfinale in Acapulco - Einzeltitel für Thiem

Eine Woche vor der Erstrundenpartie im Davis Cup gegen Tschechien hat Doppelspezialist Philipp Petzschner den Titel beim ATP-Turnier im mexikanischen Acapulco knapp verpasst. An der Seite des Österreichers Alexander Peya musste sich der Augsburger am Samstag (Ortszeit) Max Mirny aus Weißrussland und Treat Huey von den Philippinen mit 6:7 (5:7), 3:6 geschlagen geben. In der Einzel-Konkurrenz von Acapulco sicherte sich der Österreicher Dominic Thiem den Sieg. Thiem gewann gegen den Australier Bernard Tomic in einem hochklassigen Finale mit 7:6 (8:6), 4:6, 6:3 und bestätigte damit seine derzeit herausragende Form. Der 22-Jährige gewann im Februar 13 von 14 Spielen. Vor seinem Erfolg in Acapulco hatte Thiem bereits in Buenos Aires triumphiert und in Rio de Janeiro das Halbfinale erreicht. mehr