Portugal
Algarve-Rundfahrt

Greipel gewinnt vierte Etappe vor Degenkolb

Radprofi André Greipel (Lotto-Soudal) hat die vierte Etappe der 43. Algarve-Rundfahrt gewonnen. Am Ende des 203,4 km langen Teilstücks von Almodovar nach Tavira setzte sich der 34-jährige Rostocker im Massensprint hauchdünn vor John Degenkolb (Gera/Trek-Segafredo) durch und feierte in Portugal seinen zweiten Saisonsieg. Während sich der Niederländer Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo) Rang drei sicherte, fuhr Michael Schwarzmann (Kempten/Bora-hansgrohe) als Neunter ebenfalls noch in die Top 10. Zum Auftakt am Mittwoch hatte Greipel den Tagessieg noch knapp verpasst, als er sich im Massensprint dem Kolumbianer Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) geschlagen geben musste. Am Freitag hatte Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin, der die Rundfahrt ebenfalls als Vorbereitung auf die Frühjahrsklassiker nutzt, im Einzelzeitfahren ebenfalls den zweiten Rang belegt. mehr

Algarve-Rundfahrt

Radprofi Greipel verfehlt zweiten Saisonsieg knapp

Radprofi André Greipel (Lotto-Soudal) ist zum Auftakt der 43. Algarve-Rundfahrt in Portugal knapp an seinem zweiten Saisonsieg vorbeigesprintet. Der 34-jährige Rostocker musste sich auf der ersten Etappe über 182,9 km von Albufeira nach Lagos im Massenspurt lediglich dem Kolumbianer Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) geschlagen geben und wurde Zweiter. Nach der Zieldurchfahrt beklagte sich Greipel über die Fahrlinie Gavirias, der deutsche Meister hatte sich dadurch regelwidrig behindert gefühlt. Als Fünfter platzierte sich John Degenkolb (Gera/Trek-Segafredo) ebenfalls im Spitzenfeld. Neben Greipel und Degenkolb nutzt auch Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (Cottbus/Katjuscha-Alpecin) die fünftägige Rundfahrt als Vorbereitung auf die Frühjahrsklassiker. Martin kam am Mittwoch ohne Zeitverlust mit dem Hauptfeld ins Ziel. mehr

Tischtennis

Auftaktsiege für Ovtcharov und Boll bei Europe Top 16

Die deutschen Tischtennis-Stars Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) und Timo Boll (Düsseldorf) haben in den Gruppenspielen beim europäischen Ranglistenturnier Top 16 im französischen Antibes Auftaktsiege gefeiert. Titelverteidiger Ovtcharov setzte sich in der Gruppe 1 in einer Neuauflage des letztjährigen Endspiels gegen den ehemaligen Mannschafts-Europameister Joao Monteiro aus Portugal mit 3:1 durch, Boll bezwang in der Gruppe 3 den Schweden Mattias Karlsson nach 1:2-Rückstand noch 3:2. Ovtcharov hat das seit 2015 in diesem Format ausgetragene Turnier beide Male gewonnen, im früheren Europe Top 12 war Rekord-Europameister Boll zwischen 2002 und 2010 fünfmal erfolgreich. Die jeweils beiden Besten der vier Vierergruppen ziehen ins Viertelfinale ein. "Monteiro ist immer ein schwieriger Gegner. Für den Auftakt des Turniers bin ich sehr zufrieden", sagte Ovtcharov, der 2016 das Gruppenspiel gegen den Portugiesen noch verloren hatte. Boll war froh, das Spiel noch gedreht zu haben: "Er spielt schon sehr unorthodox und unangenehm. So richtig konnte ich mich nicht auf ihn und auch auf die unerwarteten Tempowechsel einstellen." Am Freitag machten auch beide Frauen des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) einen großen Schritt Richtung Viertelfinale. Sabine Winter (Kolbermoor) bezwang die Slowakin Barbora Balazova 3:2, Petrissa Solja (Berlin) setzte sich mit dem gleichen Resultat gegen die Ukrainerin Tatjana Bilenko durch. mehr