Prokon - alle aktuellen Informationen
Prokon - alle aktuellen Informationen FOTO: dpa, Ulrich Perrey
Prokon
Berlin

Onlinehändler beklagen Folgen des Poststreiks

Zwei von drei Onlinehändlern haben bei einer Umfrage über Umsatzverluste durch den nun seit fast drei Wochen andauernden Poststreik geklagt. Etwa jeder fünfte müsse sogar einen Umsatzeinbruch von mehr als 25 Prozent verkraften, teilte der Bundesverband Onlinehandel mit. Wegen des Streiks verlängerte der Insolvenzverwalter der Windenergiefirma Prokon eine wichtige Frist. Anleger, die sich weiter an Prokon als Genossenschaft beteiligen wollen, können noch bis zum 1. Juli eine entsprechende Zustimmungserklärung einsenden. mehr

Frankfurt

Prokon braucht 660 Millionen Euro für Genossenschaft

Der insolvente Windpark-Betreiber Prokon braucht 660 Millionen Euro Eigenkapital, um als Genossenschaft weitermachen zu können. Diese Summe nannte Insolvenzverwalter Dietmar Penzlin. Das Geld soll zusammenkommen, indem etwa die Hälfte der rund 75 000 Anleger auf eine Barauszahlung ihrer Forderungen verzichten und den Betrag stattdessen in die Genossenschaft einlegen. Bis zum 26. Juni müssen die Genussrechtsinhaber erklären, ob sie der Genossenschaft beitreten wollen. Am 2. Juli steht das Genossenschaftsmodell in der Gläubigerversammlung als einer von zwei Wegen aus der Insolvenz von Prokon zur Abstimmung. Der Karlsruher Versorger Energie Baden-Württemberg (EnBW) hat 550 Millionen Euro für Prokon geboten. mehr