Ralf Rangnick
RB Leipzig

Portugiese Bruma von Galatasaray im Anflug

Fußball-Vizemeister RB Leipzig steht offenbar unmittelbar vor dem Transfer des hoch veranlagten portugiesischen U21-Nationalspielers Bruma von Galatasaray Istanbul. "Ich war am Samstag in Istanbul. Wir befinden uns in guten Gesprächen mit Spieler und Verein. Bruma ist überdurchschnittlich schnell, gerade auch im Umschaltspiel und dementsprechend interessant für uns", sagte Sportdirektor Ralf Rangnick am Sonntag. Gleichzeitig machte der ehemalige Bundesliga-Coach deutlich, dass die Sachsen keine Leistungsträger abgeben werden. Zuletzt war unter anderem der Schwede Emil Forsberg mit ausländischen Vereinen in Verbindung gebracht worden. "Wir werden unsere Stammspieler auf jeden Fall behalten, werden dieses Team definitiv zusammenhalten", betonte Rangnick. Der 22 Jahre alte Offensivspieler Bruma soll laut kicker rund zwölf Millionen Euro Ablöse kosten, die Summe kann sich allerdings durch erfolgsabhängige Bonuszahlungen um weitere drei Millionen Euro erhöhen. Galatasaray hatte zunächst 18 Millionen Euro für den Linksfuß aufgerufen. Bruma könnte einen Vertrag bis 30. Juni 2021 erhalten. Galatasaray, Ex-Klub von Weltmeister Lukas Podolski, hatte den Iberer 2013 von Sporting Lissabon für rund zehn Millionen Euro verpflichtet. Am Samstag hatte Galatasaray das letzte Saisonspiel gegen Konyaspor (2:1) bestritten. Bruma spielte 90 Minuten durch, während Podolski, der im Sommer zu Vissel Kobe nach Japan wechselt, in der 67. Minute ausgewechselt wurde. Gala belegte den vierten Tabellenplatz der Süper Lig hinter Meister Besiktas Istanbul, Basaksehir FK und Fenerbahce. mehr