Renault
Formel 1

Franzose Vasseur wohl neuer Teamchef bei Sauber

Franzose Frédéric Vasseur soll neuer Teamchef beim Formel-1-Rennstall Sauber werden. Vorstandschef Pascal Picci bestätigte der Zeitung "Le Matin" am Freitag telefonisch die bevorstehende Verpflichtung des Nachfolgers von Monisha Kaltenborn, die kurz vor dem Großen Preis von Aserbaidschan an diesem Wochenende gehen musste. Beim Schweizer Rennstall ist Pascal Wehrlein aus Worndorf einer der beiden Stammpiloten. Sein neuer Chef Vasseur gilt als erfahrener Motorsport-Experte. In der Nachwuchsserie GP2 führte er einst Nico Rosberg und Lewis Hamilton zu Titelgewinnen. In der Formel 1 war Vasseur zuletzt bei Renault tätig, verließ das Team aber wegen Unstimmigkeiten zu Beginn des Jahres. Vasseur war Medienberichten zufolge bereits am Donnerstag zu einem ersten Besuch in der Sauber-Rennfabrik in Hinwil. Beim Grand Prix von Österreich in Spielberg soll der 1968 geborene Teamchef sein Debüt geben. In Baku leiten am Wochenende noch Teammanager Beat Zehnder und Technikdirektor Jörg Zander die Sauber-Crew. Die Österreicherin Kaltenborn hatte Sauber wegen eines Richtungsstreits mit den Eigentümern verlassen müssen. Sie war 2012 zur ersten Teamchefin der Formel 1 aufgestiegen. Sauber-Vorstand Picci bestritt, dass es sich bei dem Zwist um eine von den schwedischen Geldgebern gewünschte und von Kaltenborn abgelehnte Bevorzugung des Schweden Marcus Ericsson gegenüber Wehrlein handelte. mehr